>> VFB KLETTWITZ 1913 - 2. MANNSCHAFT 2016/17:

Details

>> 2. KREISKLASSE B, 22. Spieltag 2016/17: Siegreicher Saisonabschluss

Details

 

 

     VfB Klettwitz 1913 II vs. SpG. Tettau/Frauendorf II 4:3 (3:1)

 

Fotos vom Spiel

Der Treffer zum 4:1 im Video

Die VfB-Reserve hat die Spielzeit 2016/17 am vergangenen Sonntag mit einem knappen 4:3-Erfolg über die SpG. Tettau/Frauendorf II beendet. Dabei gelang den Klettwitzern bei tropischen Temperaturen ein absoluter Traumstart, denn Timo Krätzer konnte schon nach vier Minuten den Führungstreffer erzielen. Danach ließen die Gastgeber aber zahlreiche Chancen ungenutzt, während die Reserve der Spielgemeinschaft nun immer besser in die Begegnung fand. Fast folglich konnte Tobias Goldammer für die Gäste nach einer halben Stunde dann egalisieren und das Spiel drohte anschließend sogar gänzlich zu kippen. Doch der VfB zeigte sich als bärenstarke Kontermannschaft, ging nur drei Minuten nach dem Ausgleich durch ein Tor von Maik Wurth wieder in Front und Marcel Girndt erhöhte Sekunden vor der Pause den Vorsprung gar auf zwei Treffer. Mit dem 4:1 durch Alexander Krahl (64.) schien die Partie bereits vorentschieden, aber aufgrund einiger Nachlässigkeiten des VfB kamen die Gäste durch zwei Treffer von Uwe Voigtländer noch einmal bis auf 4:3 heran. Letztendlich hielten die Klettwitzer aber den knappen Vorsprung und gehen mit einem Erfolgserlebnis in die wohlverdiente Sommerpause.

VfB II: D. Schetterer (F. Howorka) – P. Böhm, T. Krätzer, M. Miersch – L. Rossow, S. Baer, T. Piatkowski, S. Leisner (M. Girndt) – A. Krahl, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE B, 20. Spieltag 2016/17: VfB-Reserve kann Annahütte nicht aufhalten

Details

 

 

     VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Grün-Weiß Annahütte II 0:5 (0:2)

 

Fotos vom Spiel

Auch die VfB-Reserve konnte den Annahütter Siegeszug in der 2. Kreisklasse nicht stoppen, so dass die Grün-Weißen nun dicht vor dem Staffelsieg stehen. Nach der etwas glücklichen Gästeführung, erzielt durch Marvin Bleil nach einer Viertelstunde, sahen sich die Lila-Weißen umso mehr herausgefordert. Angetrieben von Lars Rossow und Alexander Krahl suchten die Klettwitzer immer wieder ihre Chance in der Offensive, doch zu selten kam Torjäger Maik Wurth in gute Situationen und auch die Standards waren letztlich nicht effektiv genug. Der Gegner brillierte derweil mit schnellem Umschaltspiel und erneut war es Bleil, der nach 26 Minuten das 0:2 markierte. Nach der Pause beendete der Treffer von Robert Zerrahn (52.) früh die Hoffnungen auf ein Comeback der Lila-Weißen, die gegen Spielende durch zwei Abwehrschnitzer weitere Gegentreffer hinnehmen mussten, so dass die Niederlage unterm Strich deutlich höher ausfiel als notwendig.

 

VfB II: M. Miersch – T. Netzker, T. Krätzer, M. Schubert – S. Peipe, L. Rossow, D. Richter (F. Pfündner), S. Baer, T. Piatkowski (S. Leisner) – A. Krahl, M. Wurth (M. Girndt)

>> 2. KREISKLASSE B, 17. Spieltag 2016/17: Sieg in letzter Minute vergeben

Details

 

 

    FSV Empor Hörlitz II vs. VfB Klettwitz 1913 II 2:2 (0:1)

 

Fotos vom Spiel

Eigentlich wollte auch die VfB-Reserve mal wieder einen Sieg landen, doch wie schon zuletzt gegen Germania Ruhland II reichte es erneut nur zu einem Teilerfolg. Dabei hatten die Jungs von Pierre Schüler eine grundsolide erste Hälfte abgeliefert, die durch den Führungstreffer von Toni Piatkowski kurz vor der Pause gekrönt wurde. Auch nach dem Wechsel kontrollierte der VfB das Spiel sehr gut, brauchte jedoch bis zur 83. Minute, um den Vorsprung ausbauen zu können. Nach einem Freistoß von Marcel Miersch war es Sebastian Baer, der vom Patzer des Hörlitzer Keepers profitierte und keine Probleme hatte, das 0:2 zu markieren. Allerdings ließen die Lila-Weißen zu früh nach und mussten nur zwei Minuten später den Anschlusstreffer, erzielt von Daniel Pfeiffer, hinnehmen. In der Schlussminute war es dann abermals Daniel Pfeiffer, der nach einer konfusen Situation im VfB-Strafraum schließlich noch den Ausgleich besorgte. Ein besonders bitterer Gegentreffer, der dafür sorgt, dass der VfB in der Tabelle vorerst nicht vom Fleck kommt.

VfB II: F. Howorka – S. Leisner, S. Peipe, T. Netzker – T. Piatkowski, M. Miersch, M. Goszczak (M. Fischer), S. Baer, M. Schubert – D. Richter, A. Krahl (M. Girndt)

>> 2. KREISKLASSE B, 15. Spieltag 2016/17: VfB-Reserve beendet monatelange Negativserie

Details

 

 

   VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Germania Ruhland II 1:1 (1:0)

 

Fotos vom Spiel

Auch die VfB-Reserve konnte nach zuvor sieben Niederlagen in Folge endlich ihre monatelange Negativserie stoppen und teilte sich mit Germania Ruhland II die Punkte. Dabei gingen die Lila-Weißen nach sechzehn Minuten durch den Treffer von Sebastian Baer in Front und brachten den Vorsprung bis in die Pause. Nach Seitenwechsel waren die Gäste dann allerdings die klar bestimmende Elf und kamen in der 72. Minute zum verdienten Ausgleich, als Thomas Kersten nach einer Ecke traf.

VfB II: F. Howorka – T. Netzker, T. Krätzer, M. Schubert – M. Miersch, S. Scholl, P. Böhm (M. Girndt), S. Baer, J. Dahl (S. Leisner) – M. Goszczak, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE B, 14. Spieltag 2016/17: VfB-Reserve weiter im Tief

Details

 

 

   VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Grünewald 1:2 (0:2)

 

Fotos vom Spiel

Nach dem knappen Hinspielerfolg ging die VfB-Reserve als leichter Favorit in die Partie gegen Grünewald, erwischte jedoch einen absoluten Katastrophenstart. Einfache Fehler begünstigten, dass die Gäste nach gerade einmal elf Minuten bereits mit zwei Toren vorn lagen. Die Klettwitzer spielten zwar überlegen, taten sich aber vor dem Tor des Gegners extrem schwer. Zudem sorgte der böige Wind an diesem Tag für viele Unwägbarkeiten. Schließlich dauerte es bis zehn Minuten vor Spielende, ehe Maik Wurth endlich auf 1:2 verkürzen konnte. Viel Einsatz in den Schlussminuten half dem VfB aber dennoch nicht, so dass die Lila-Weißen nach der Niederlage auch weiter im Tief stecken.

VfB II: F. Howorka – T. Netzker, M. Miersch, S. Leisner – T. Schramm, L. Rossow, M. Schubert, T. Piatkowski, M. Goszczak – M. Girndt, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE B, 13. Spieltag 2016/17: VfB-Reserve startet mit Niederlage ins Jahr

Details

 

 

VfB Klettwitz 1913 II vs. FSV Guteborn 0:6 (0:2)

 

 

Fotos vom Spiel

Eine erwartbare Niederlage kassierte hingegen die VfB-Reserve gegen die aufstiegsambitionierten Guteborner. Dabei war das Team von Pierre Schüler schon früh in die Defensive gedrängt, konnte das Ergebnis bis zur Pause aber noch einigermaßen im Rahmen halten. Nach Seitenwechsel stach bei den Gästen insbesondere Heiko Riemer hervor, der in der Schlussminute seinen lupenreinen Hattrick perfekt machte.

VfB II: F. Howorka – D. Proske, T. Krätzer, T. Netzker – M. Miersch, L. Rossow (S. Radelow), D. Schetterer, T. Piatkowski, M. Goszczak – M. Wurth (M. Schubert), M. Girndt

>> 2. KREISKLASSE B, 10. Spieltag 2016/17: Herbe Klatsche für die VfB-Reserve

Details

 

 

    VfB Klettwitz 1913 II vs. BSG Chemie Schwarzheide II 0:7 (0:1)

 

Eine herbe 0:7-Klatsche kassierte unterdessen die 2. Mannschaft des VfB gegen die Schwarzheider Chemie-Reserve.

Dabei hatte es lange Zeit überhaupt nicht danach ausgesehen, denn Chemie führte zur Pause durch ein Tor von Routinier Markus Sommer nur knapp mit 0:1. Doch in der zweiten Hälfte machten die Lila-Weißen zahlreiche unnötige Fehler, die die BSG zu recht einfachen Toren nutzte. Vor allem in den letzten zehn Minuten war der VfB gegen weiter hungrige Gäste konditionell hoffnungslos unterlegen und zeigte kaum noch Gegenwehr. Für Schwarzheide war es in dieser Phase wahrscheinlich leichter Tore zu erzielen als im Training, so dass Rocco Glatz sogar noch ein Hattrick gelang.

VfB: D. Schetterer – T. Piatkowski, L. Rossow (A. Albrecht), S. Leisner – M. Miersch, S. Scholl, R. Rohr (R. Scholl), S. Baer – A. Krahl, M. Girndt, M. Wurth (S. Radelow)

>> 2. KREISKLASSE B, 8. Spieltag 2016/17: Unnötige Niederlage kassiert

Details

 

 

    VfB Klettwitz 1913 II vs. FC Schradenland II 2:3 (1:0)

 

Weitere Fotos

Auch gegen die zuletzt stark aufspielenden Schradenländer präsentierte sich die VfB-Reserve anfangs sehr solide und Maik Wurth sorgte bereits in der 12. Minute dafür, dass die Lila-Weißen mit einen Vorsprung in die Halbzeitpause gehen konnten. Aber schon kurz nach dem Wechsel nutzte Maximilian Tenner zwei grobe Abwehrfehler der Klettwitzer, um die Partie in nur zwei Minuten zugunsten der Gäste zu drehen. Zwar gelang es Maik Wurth wenig später, ebenfalls nach einem Patzer des Gegners, wieder auszugleichen, doch Michael Ziegenbalg erzielte eine Viertelstunde vor Schluss schließlich noch den Siegtreffer für den FCS. Ganz sicher eine unnötige Niederlage für den VfB gegen clever spielende Gäste.

VfB: F. Howorka – M. Böhm, L. Rossow (T. Piatkowski), S. Leisner – S. Peipe, M. Miersch, P. Böhm, D. Proske – A. Krahl (R. Scholl), M. Girndt, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE B, 7. Spieltag 2016/17: Girndt-Hattrick entscheidet die Partie

Details

 

 

    VfB Klettwitz 1913 II vs. FSV Empor Hörlitz II 3:0 (2:0)

 

Fotos vom Spiel

Beim letzten Vergleich beider Teams im Mai diesen Jahres verspielte der VfB noch einen Drei-Tore-Vorsprung und konnte am Ende nur ein 5:5-Remis verbuchen. Dieses Mal lösten die Klettwitzer die Aufgabe wesentlich souveräner und gewannen die Partie glatt mit 3:0. Dreifacher Torschütze war dabei Mittelstürmer Marcel Girndt (15., 27., 56.), der mit dem Hattrick sein Torkonto für diese Saison gleich mal verdoppelte. Mit dem vierten Saisonsieg liegt die Reserve der Lila-Weißen nun auf Rang sechs der Tabelle und erwartet mit der Kreisoberliga-Reserve des FC Schradenland jetzt einen Gegner, der derzeit auf Platz vier rangiert und momentan in glänzelnder Form ist.

VfB: F. Howorka – T. Netzker, L. Rossow (S. Leisner), T. Piatkowski – R. Rohr, M. Miersch, S. Scholl, M. Goszczak – A. Krahl, M. Girndt, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE B, 6. Spieltag 2016/17: Gäste machen frühzeitig alles klar

Details

 

 

   VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Blau-Weiß Lindenau II 0:4 (0:4)

 

Fotos vom Spiel

Das Spitzenteam aus Lindenau unterstrich schon im ersten Durchgang seine Klasse und zeigte der VfB-Reserve deutlich die Grenzen auf. Mit Marcel Zirnstein hatten die Gäste dabei einen langjährigen Kreisligatorjäger in ihren Reihen, der mit drei Toren die Partie praktisch im Alleingang entschied. Nur der zwischenzeitliche Elfmetertreffer seines Teamkameraden David Höntzsch verhinderte derweil einen Hattrick Zirnsteins. Mit der klaren 4:0-Führung im Rücken kontrollierten die Blau-Weißen nach der Pause dann nur noch das Spiel und überließen dem VfB vornehmlich die Initiative. Die Heimischen waren jetzt sichtlich um Ergebnisverbesserung bemüht, der verdiente Ehrentreffer war ihnen trotz großer Anstrengung allerdings nicht vergönnt. Bei der besten Möglichkeit der zweiten Hälfte traf Sven Leisner mit einem Kopfball nur den Torpfosten.

VfB: F. Howorka – T. Netzker, L. Rossow, A. Krahl (S. Peipe) – S. Scholl (P. Böhm), M. Miersch, S. Leisner (M. Girndt), T. Piatkowski, M. Schubert – M. Wurth, D. Proske

   
© ALLROUNDER