>> 2. KREISKLASSE D - FINALRUNDE, 5. Spieltag 2015/16: Grün-Weiß reichen zwei starke Minuten

Details

VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Grün-Weiß Annahütte II 0:3 (0:2)

Fotos vom Spiel

Die VfB-Reserve hat im letzten Heimspiel der Saison 2015/16 eine bittere 0:3-Niederlage hinnehmen müssen und das ausgerechnet im Derby gegen Grün-Weiß Annahütte II. Dabei wollten die Lila-Weißen mit drei Punkten eigentlich noch einmal den Angriff auf Platz eins starten. Zu Beginn sahen die Zuschauer im Stadion am Windpark ein eher ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gäste. Doch die mit einigen schnellen Spielern gespickte Annahütter Elf erwies sich dann vor allem im Konterspiel als besonders gefährlich und kam auf diese Art und Weise in der 23. Minute auch zur Führung. Robert Zerrahn konnte Nico Dümke entwischen und schob dann überlegt ein. Zwei Minuten später agierte die VfB-Defensive keineswegs wacher und Patrick Händler nutzte dies zum 0:2. Nach diesem schnellen Doppelschlag würde es wohl für die Klettwitzer äußerst schwierig werden, doch der VfB wollte sich anschließend schnell im Spiel zurückmelden. Ein Freistoß an den Außenpfosten sowie Chancen für Sebastian Baer und Maik Wurth brachten aber noch nicht den gewünschten Erfolg. Nach Seitenwechsel übernahmen die Lila-Weißen dann die Initiative im Spiel und sorgten für Druck, jedoch der Anschlusstreffer wollte ihnen einfach nicht gelingen und somit wurde das Spiel auch nicht mehr so richtig spannend. Wenige Minuten vor Abpfiff entschieden die Gäste mit dem 0:3 durch Konstantin Jurczyk die Partie dann endgültig und konnten den Klettwitzer Angriff auf die Tabellenspitze somit erfolgreich abwehren.

VfB: D. Schetterer – N. Dümke, M. Miersch, S. Leisner (M. Girndt) – T. Piatkowski, S. Baer, L. Gottschalk (F. Peters), F. Egeresi, M. Goszczak – A. Krahl, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE D - FINALRUNDE, 1. Spieltag 2015/16: VfB II weiter auf Erfolgskurs

Details

VfB Klettwitz 1913 II vs. SG Kroppen II 6:1 (1:0)

Fotos vom Spiel

Weiter auf Erfolgskurs bleibt auch die zweite Mannschaft der Lila-Weißen. Nach zuletzt vier Siegen in Serie feierte das Team von Pierre Schüler auch am 1. Spieltag der Finalrunde einen überzeugenden Triumph über die Kroppener Reserve und verbesserte sich damit in der Tabelle auf Platz 2. Marcel Miersch hatte den VfB gegen einen gut eingestellten Gegner nach 34 Minuten in Führung gebracht. Im zweiten Abschnitt kamen die Klettwitzer dann mit gutem Flügelspiel zum Erfolg. Erst bereitete Max Goszczak über die linke Seite das 2:0 durch Felix Peters vor, kurz darauf gelang Torjäger Maik Wurth binnen zehn Minuten sogar ein lupenreiner Hattrick. In der Endphase machte Marcel Miersch mit seinem zweiten Treffer schließlich das halbe Dutzend voll, ehe die Gäste mit dem Tor durch Stefan Nicklisch den Schlusspunkt setzten

VfB II: S. Peipe – S. Scholl (S. Leisner), T. Krätzer, N. Dümke – M. Miersch, L. Gottschalk (R. Rohr), F. Peters, M. Goszczak – A. Krahl (P. Böhm), M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE D, 18. Spieltag 2015/16: VfB-Reserve schließt auf Platz fünf ab

Details

TSG Rot-Weiß Kostebrau vs. VfB Klettwitz 1913 II 0:4 (0:2)

Mit einem 4:0-Auswärtserfolg in Kostebrau beendete die Zweite des VfB am Wochenende die Vorrunde in der 2. Kreisklasse. Nachdem Abwehrchef Timo Krätzer seine Mannschaft nach 28 Minuten in Führung geschossen hatte, stellte Felix Peters mit seinem Treffer fünf Minuten später die Weichen endgültig auf Sieg. Im zweiten Abschnitt brauchten die Klettwitzer dann allerdings viel Geduld, ehe weitere Tore bejubelt werden durften. Maik Wurth, der bereits sein 15. Saisontor markierte, und Marcel Girndt stellten in den Schlussminuten schließlich den Endstand her. Somit belegt der VfB mit einer positiven Bilanz von neun Siegen bei sieben Niederlagen den fünften Tabellenplatz der Staffel D. In zwei Wochen beginnt für das Team von Pierre Schüler dann die Platzierungsrunde. Die Ansetzungen dazu folgen demnächst.

VfB II: S. Peipe – N. Dümke, T. Krätzer, S. Leisner – R. Rohr, M. Miersch, F. Peters, A. Krahl (L. Gottschalk), S. Baer – C. Meyer, M. Wurth (M. Girndt)

>> 2. KREISKLASSE D, 17. Spieltag 2015/16: Schwer erarbeitete 3 Punkte

Details

VfB Klettwitz 1913 II vs. FSV Empor Hörlitz II 3:1 (1:0)

Fotos vom Spiel

Ein hartes Stück Arbeit hatte die VfB-Reserve zu verrichten, um die fest eingeplanten drei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht einzufahren, denn die Gäste zeigten eine durchaus ansehnliche Leistung. Den Unterschied im Spiel machte einmal mehr VfB-Torjäger Maik Wurth, der den einzigen Treffer in der ersten Hälfte erzielte. Nach Wiederbeginn sorgte Alexander Krahl mit einem fulminanten Lattenkracher zwar für ein weiteres Highlight, die vorzeitige Entscheidung konnten die Klettwitzer allerdings nicht herbeiführen. Stattdessen egalisierte Empor in der 64. Minute durch einen Foulstrafstoß von Björn Höhna. Zehn Minuten später wurde Maik Wurth ebenfalls im Strafraum gefoult und verwandelte den Elfmeter anschließend gleich selbst. In der Schlussminute erhöhte Chris Meyer schließlich noch auf 3:1 und brachte damit den Sieg in trockene Tücher.

VfB II: S. Peipe – S. Leisner, T. Krätzer, T. Piatkowski (60. M. Schubert) – R. Rohr, M. Miersch, N. Dümke, A. Krahl, M. Goszczak – M. Girndt (32. C. Meyer), M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE D, 10. Spieltag 2015/16: VfB-Reserve erst nach der Pause im Spiel

Details

VfB Klettwitz 1913 II vs. FSV Guteborn 1:4 (0:4)

Fotos

Nach zuletzt zwei erfolgreichen Spielen riss diesmal die Serie der zweiten Mannschaft gegen den Favoriten aus Guteborn. Dabei verlief die erste Hälfte aus Sicht des VfB katastrophal und die Verteidigung bekam vor allem FSV-Torjäger Markus Trentzsch zu keinem Zeitpunkt in den Griff. Mit drei Toren (10., 21. und 35.) wäre dem Mann des Spiels beinahe sogar noch ein lupenreiner Hattrick gelungen, den nur sein Teamkollege Marco Ölmann mit dem Treffer zum 0:3 (30.) verhinderte. So war das Spiel zur Halbzeit praktisch entschieden. Erst nach dem Wechsel kam der VfB besser zum Zuge, konnte durch Maik Wurth in der 47. Minute auf 1:4 verkürzen und hatte gegen nun sehr stark abbauende Gäste durchaus Gelegenheit, das Ergebnis noch freundlicher zu gestalten.

VfB: D. Schetterer (46. M. Miersch) – D. Proske, T. Krätzer, S. Leisner – T. Netzker, M. Miersch (46. T. Piatkowski), F. Egeresi, A. Krahl, M. Girndt – D. Prasse, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE D, 9. Spieltag 2015/16: VfB-Zweite lässt Kostebrau im Derby keine Chance

Details

VfB Klettwitz 1913 II vs. TSG Rot-Weiß Kostebrau 7:1 (4:1)

Fotos vom Spiel

Während die Reserve der Lila-Weißen das 5:0 aus der Vorwoche noch toppen konnte und damit den bisher höchsten Saisonsieg landete, so waren die Gäste im Derby schon früh auf verlorenem Posten, denn bereits nach 20 Minuten stand es 3:0. Kurz vor dem Seitenwechsel schaffte die TSG zwar den Anschlusstreffer, doch der VfB stellte bis zum Pausenpfiff den alten Abstand wieder her. In der 60. Minute folgte dann der Spielzug des Tages, als Felix Egeresi sich auf der rechten Außenbahn bis zur Grundlinie durchsetzte und die anschließende Flanke perfekt auf Maik Wurth servierte, der per Kopf zum 5:1 erfolgreich war. Gegen Spielende konnte der VfB dann das Ergebnis noch um weitere zwei Tore steigern, hatte in der Defensive allerdings auch etwas Glück, dass es bei dem einen Gegentreffer blieb.

>> 2. KREISKLASSE D, 7. Spieltag 2015/16: Bittere Niederlage für den VfB

Details

 

 

    VfB Klettwitz 1913 II vs. SG Kroppen II 3:4 (2:0)

 

Fotos vom Spiel

Die VfB-Reserve hat nach dem starken Auftritt in Annahütte eine bittere Heimniederlage und damit wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Dabei ließen die Klettwitzer gerade in Hälfte eins zu viele Möglichkeiten aus. Trotz des 1:0 durch Maik Wurth in der Anfangsviertelstunde konnte sich der VfB nicht weiter absetzen und Tom Richter schaffte nach etwa einer halben Stunde den Ausgleich für die Gäste. In der zweiten Hälfte waren es dann die Kroppener, die durch Richters zweiten Treffer in Führung gingen. Doch die Lila-Weißen stellten durch Alexander Krahl nur Minuten später wieder auf Unentschieden. In der Schlussphase wollte der VfB dann praktisch den Sieg erzwingen, erwies sich in der Abwehr dabei aber als zu anfällig und der eingewechselte Stefan Nicklisch nutzte die Lücken zu zwei Treffern. In der Nachspielzeit gelang Wurth per Kopf zwar wieder der Anschluss, zum Punktgewinn war dies jedoch nicht genug.

VfB II: M. Miersch – D. Proske, T. Krätzer, T. Netzker – L. Rossow (46. M. Schubert), S. Peipe, F. Egeresi, C. Meyer (72. M. Girndt), S. Leisner – A. Krahl, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE D, 6. Spieltag 2015/16: Grandiose zweite Hälfte bringt dem VfB den Sieg

Details

SV Grün-Weiß Annahütte II vs. VfB Klettwitz 1913 II 2:4 (2:0)

Das Tor zum 2:3 im Video

Dank einer grandiosen zweiten Hälfte hat die Klettwitzer Reserve einen 0:2-Rückstand noch aufgeholt und damit den Sieg im Derby der Zweiten Mannschaften errungen. Im ersten Abschnitt verlief das Spiel zunächst sehr zäh und die Hausherren konnten sich durch einen Doppelschlag von Bleil kurz vor der Pause bis auf 2:0 absetzen. Nach Seitenwechsel kam der VfB aber schnell zurück in die Partie, weil die Annahütter große Schwächen bei gegnerischen Eckstößen offenbarten. In der 54. Minute segelte die Kugel von der Eckfahne aus quer durch den gesamten Fünfmeterraum und am langen Pfosten nickte Wurth dann locker ein. Fünf Minuten später bugsierte Rossow ebenfalls nach einer Ecke das Spielgerät aus kurzer Distanz zum Ausgleich über die Linie. Bis zum Schluss tobte jetzt ein heißer Kampf, denn beiden Teams schien ein Unentschieden hier zu wenig zu sein. Doch die Gastgeber riskierten mit ihrer zu offensiven Spielweise zu viel und erneut war es Wurth, der die Lila-Weißen nach einem erfolgreich abgeschlossenen Konter zwei Minuten vor Ende erstmals in Front brachte. Annahütte hatte nur noch wenig Zeit und warf deshalb alles nach vorn, doch Wurth stellte nach einem weiteren Konter in der Nachspielzeit den 2:4-Endstand her.

VfB II: D. Schetterer – D. Proske, T. Krätzer, S. Peipe (29. T. Netzker) – M. Miersch, L. Rossow, F. Egeresi, C. Meyer (46. M. Girndt), F. Peters – M. Wurth, A. Krahl

>> 2. KREISKLASSE D, 5. Spieltag 2015/16: Sieg aus Überzeugung

Details

 

 

VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Germania Ruhland II 5:2 (3:0)

 

Fotos

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die VfB-Zweite nun endlich auch den ersten Saisonsieg einfahren. Gegen die Ruhlander Germanen-Reserve gelang mit dem Führungstor durch Alexander Krahl schon nach drei Minuten ein exzellenter Auftakt. Mit weiteren Treffern von Felix Egeresi sowie erneut Alexander Krahl, die der VfB noch in der ersten Viertelstunde nachlegte, war dem Gegner bereits etwas der Zahn gezogen. Zu Beginn der zweiten Hälfte schlichen sich jedoch einige Fehler im Spiel der Klettwitzer ein, die die Gäste ebenfalls zu zwei schnellen Toren durch Mario Winter (50.) und René Kunert (51.) nutzten. Plötzlich schien der Sieg wieder in Gefahr und der VfB wackelte kurzzeitig. Mit einigen guten Paraden zeigte auch VfB-Torwart Darien Schetterer eine großartige Partie und verhinderte somit, dass das Spiel in dieser Phase kippte. Doch der VfB schien an diesem Tag gänzlich überzeugt davon, die Punkte zu behalten und blieb auch weiterhin offensivstark. Zwei sehenswerte Tore von Marcel Girndt (72.) und Maik Wurth (90.) entschieden letztlich das Spiel zugunsten des VfB, der auf dieser Leistung sicherlich weiter aufbauen kann.

VfB II: D. Schetterer – L. Rossow (46. T. Piatkowski), T. Krätzer, D. Proske – S. Peipe, M. Miersch, F. Egeresi (57. M. Schubert), C. Meyer (26. M. Girndt), S. Leisner – A. Krahl, M. Wurth

>> 2. KREISKLASSE D, 4. Spieltag 2015/16: Klare Niederlage trotz guter Leistung

Details

VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Germania Peickwitz 0:4 (0:1)

Fotos vom Spiel

Die Klettwitzer Reserve bleibt derweil in dieser Spielzeit ohne Punkte. Die Aufgabe gegen Germania Peickwitz zu bestehen, war zugegebenermaßen auch äußerst schwierig. Von Beginn an zeigten die Gäste ihre spielerische Klasse und die VfB-Verteidigung um Tiemo Krätzer bekam reichlich Arbeit. Mit viel Einsatz im Zweikampf konnte Germania jedoch immer wieder am Abschluss gehindert werden und wenn doch mal ein Ball durchkam, dann stellte sich meist Torwart Marcel Miersch erfolgreich in den Weg. Dennoch gelang es den Gästen kurz vor der Pause, die massive Abwehr doch einmal zu überwinden. In Hälfte zwei spielte der Gegner wesentlich umständlicher, nicht mehr so geradlinig in Richtung Tor, so dass der VfB deutlich mehr Zeit bei der Abwehrarbeit hatte und sich immer wieder gut stellen konnte. Trotzdem erzielte der Tabellenführer gegen Ende der Partie drei weitere Treffer zu einem letztlich standesgemäßen Erfolg. Bitter für den VfB, der doch lange gut dagegenhalten konnte und daher durchaus ein besseres Resultat verdient gehabt hätte.

VfB: M. Miersch – L. Rossow (46. S. Scholl), T. Krätzer, D. Proske – S. Peipe, S. Leisner, T. Piatkowski (46. T. Schenk), A. Krahl, C. Meyer, M. Goszczak (26. M. Schubert) – M. Girndt

   
© ALLROUNDER