VfB Klettwitz 1913 vs. FSV Groß Leuthen/Gröditsch 2:1 (0:1)

 

Weitere Fotos

Beide Mannschaften wussten um die Wichtigkeit des Spiels und waren in einer spannenden Partie sofort auf Betriebstemperatur. Während bereits in Minute sechs der Pfosten den zweiten Saisontreffer von Tommy Gröbe verhinderte, so scheiterten die Gäste nach einem fahrlässigen Klettwitzer Ballverlust nur drei Minuten später an der Querlatte. Danach agierten die Teams erst einmal etwas vorsichtiger und der FSV wurde nach gut 20 Minuten mit einem Freistoß wieder gefährlicher. Auf der anderen Seite war es erneut Gröbe, der den Abschluss suchte, doch sein Schuss streifte am Kasten vorbei. Fast eine halbe Stunde war gespielt, als die Gäste den VfB dann mit dem Führungstreffer schockten. Martin Woznica ließ Ingo Selbitz gewähren und dessen Fernschuss schlug exakt im linken Winkel des VfB-Gehäuses ein. Noch vor dem Wechsel hätte der VfB egalisieren können, wenn nicht sogar müssen. Drei Minuten nach dem 0:1 lief Christian Most allein auf Torwart Kevin Sieber zu, doch der Torjäger hatte dabei wohl zu viel Zeit nachzudenken und wählte letztlich die falsche Abschlussvariante, so dass der Keeper den Schuss sogar festhalten konnte. Auch der dritte Versuch von Gröbe verfehlte das Tor knapp. Wieder einmal musste der VfB also mit einem Rückstand in die Pause. Mit Wiederbeginn wollten die Klettwitzer natürlich an die gute Viertelstunde vor dem Wechsel anknüpfen, doch trotz guter Spielanlage gelang den Lila-Weißen kein druckvoller Abschluss. Bei Groß Leuthens einziger Konterchance zeigte sich VfB-Keeper Blomberg währenddessen wieder als Fels in der Brandung und verhinderte couragiert die Vorentscheidung im Spiel. Die letzten zwanzig Minuten hatten bereits begonnen, als der Gastgeber dann wieder zielstrebig wurde. Max Goszczak konnte bei seinem Kopfballversuch die Richtung des Balls nicht mehr entscheidend verändern. Sekunden später konnte FSV-Torwart Sieber einen scharfen und besser platzierten Kopfball von Gröbe sensationell abwehren. Mit dem Platzverweis gegen den Gästespieler Steven Feller in der 75. Minute kippte die Partie dann zugunsten der Lila-Weißen. In der 82. Minute gab Schiedsrichter Richter nach einem Foul an Most Strafstoß, den Rossow sicher zum Ausgleich verwandeln konnte. Nur zwei Minuten waren dann noch zu spielen, als Martin Woznica per Freistoß Christian Most bediente, der schließlich aus der Drehung den Ball zum 2:1-Siegtreffer ins Netz knallte. Einmal wurde es für den VfB noch brenzlig, doch Blomberg hielt den abgefälschten Freistoß in der Nachspielzeit und damit den wichtigen Sieg fest.

VfB: E. Blomberg – S. Peipe, L. Rossow, M. Konczak – T. Theiler, M. Woznica, B. Nolte, C. Most, M. Goszczak – N. Parnitzke (76. S. Baer), T. Gröbe

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok