VfB Klettwitz 1913 vs. SV Grün-Weiß Annahütte 1:4 (1:2)

 

Fotos vom Spiel

Der VfB war hoch motiviert, den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga zu stürzen, doch irgendwie nahm auch dieses Derby aus Klettwitzer Sicht nicht den erhofften Spielverlauf. Dabei übernahmen die Gäste wie schon im Hinspiel vom Start weg die Spielgestaltung, während die Heimelf zunächst einmal auf schnelle Gegenstöße hoffen musste. Aber um dem Druck des Gegners zu widerstehen, bedarf es einer stabilen Defensive und die konnten die Lila-Weißen wieder einmal nur unzureichend gewährleisten. Bereits in der Anfangsphase des Spiels unterlief Tim Theiler beim Abwehrversuch ein Missgeschick und so kam Markus Penz zur ersten Großchance für die Grün-Weißen, die jedoch von Erik Blomberg stark vereitelt wurde. Nach einer Viertelstunde musste der VfB dann aber doch den schnellen Gegentreffer hinnehmen, da der Unparteiische die bereits zweite strittige Szene im VfB-Strafraum nutzte, um auf den Punkt zu zeigen und Alexander Krüger gewohnt nervenstark das 0:1 erzielte. Im Klettwitzer Spiel war bis dato noch reichlich Unordnung vorhanden, dass der Ausgleich nach 23 Minuten praktisch aus heiterem Himmel kam. Benito Nolte drang in den Strafraum der Gäste ein und wurde vom Keeper regelwidrig behindert, so dass auch diese Situation einen Elfmeter nach sich zog. Christian Most löste seine Aufgabe ebenfalls sehr sicher. Gerade als die Klettwitzer so richtig auf Touren kamen, folgte allerdings wieder ein herber Rückschlag, denn Andreas Münch musste nach einem Foulspiel und der bereits zweiten Verwarnung nach gerade einmal 32 gespielten Minuten vom Feld. Als wäre das noch nicht fatal genug, so ging Grün-Weiß nur vier Minuten nach dieser Aktion abermals in Führung, weil die Referees nach einer unübersichtlichen Situation den Ball von Markus Penz bereits hinter der Torlinie sahen. Doch die Lila-Weißen blieben auch in dieser Phase standhaft und zeigten über Benito Nolte erste Ansätze, wie man auch in Unterzahl bei Rückstand noch etwas bewegen wollte. Den zweiten Abschnitt begann der VfB dann mit geballter Offensive, wohl auch, weil die Gäste die Spielkontrolle jetzt abgaben und sich aufs Kontern verlegten. Schnell ergaben sich für die Lila-Weißen nun Möglichkeiten, erst für Martin Brundtke und Benito Nolte sowie später für Christian Most beim Freistoß. Annahütte hatte durch Marvin Geisler dann die Chance zur Vorentscheidung, erneut rettete Erik Blomberg in höchster Not für sein Team. Unbeeindruckt davon ging der VfB weiter voll auf Angriff. Nolte leitete die nächste Angriffswelle mit einem schönen Solo ein, jedoch blieb der Abschluss zu schwach. Mit einem weiteren ruhenden Ball versuchte es kurz darauf Most, Kittner war aber wiederholt in seiner Ecke nicht zu bezwingen. Nun folgte die wohl entscheidende Phase der Partie zwischen der 70. und 76. Spielminute, in der sich der VfB gleich eine Vielzahl an Ecken erkämpfte. Nach einer dieser Standards kam Martin Brundtke aus der Drehung zum Abschluss und Torwart Kittner ließ den Ball durch die Hände gleiten, doch die Kugel trudelte knapp am Kasten vorbei. Dann forderten viele Klettwitzer einen weiteren Strafstoß für ihre Mannschaft, aber der Schiedsrichter gab nach dem Foulspiel von Krüger an Woznica kurz vor der Strafraumgrenze korrekterweise nur Freistoß. Einen weiteren heiklen Moment gab es für Grün-Weiß nach dem nächsten Eckball, als sie den Ball buchstäblich von der eigenen Torlinie kratzen mussten. Anschließend konterten sie jedoch präzise über die rechte Außenbahn und brachten das Spielgerät mit Übersicht auf die gegenüberliegende Seite, wo Sebastian Schneider nur noch einschießen musste. Mit dem Tor zum 1:3 war das Spiel praktisch entschieden und während der VfB bei zwei weiteren Möglichkeiten für Brundtke und Goszczak das Resultat nicht mehr verbessern konnte, zeigte Annahütte im Stile eine Spitzenmannschaft einen weiteren schnellen Angriff, den der eingewechselte Christian Jahn in der Schlussminute gar noch zum 1:4 vollendete.

VfB: E. Blomberg – T. Theiler, L. Rossow, M. Konczak – D. Prasse (67. M. Goszczak), C. Most, A. Münch, M. Woznica, N. Voigt (57. T. Gröbe) – B. Nolte, M. Brundtke

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok