SV Germania Ruhland II     6     :     2     VfB Klettwitz 1913 II    

Nach der unglücklichen 0:2-Auftaktniederlage gegen 1892 Schwarzheide, als die Lila-Weißen gleich mehrfach das Torgestänge trafen und sogar noch einen Elfmeter vergaben, ging es zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Ruhland. Die Gastgeber starteten stark und nutzten zunächst einen Klettwitzer Abwehrfehler zur Führung (21.), doch Maik Wurth konnte nach Vorlage von Max Goszczak schon sechs Minuten darauf wieder egalisieren. Während der VfB in der Folge mit einigen Schiedsrichterentscheidungen haderte, so war Germania nach einem schnellen Gegenzug erfolgreich und nahm einen 2:1-Vorsprung mit in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte sorgte dann Max Goszczak für den erneuten Ausgleich, aber die Ruhlander gingen zwanzig Minuten vor Schluss zum dritten Mal in Front. Gegen Spielende war bei den Klettwitzern dann aber einmal mehr der Akku leer, so dass die Gastgeber noch zu einem deutlichen 6:2 kamen. Unterm Strich fällt das Endresultat damit wohl um zwei Tore zu hoch aus, denn die Lila-Weißen hatten über weite Strecken der Partie sehr gut dagegengehalten.

VfB II: D. Schetterer – T. Netzker, T. Krätzer, S. Leisner – A. Peipe, T. Piatkowski, A. Krahl, M. Miersch, M. Goszczak – S. Hartnick (46. M. Girndt), M. Wurth

   
© vfbklettwitz.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.