Drucken
Hauptkategorie: 1. Mannschaft

     VfB Klettwitz 1913      5       :       1      SpG Mühlberg/Fichtenberg    

Das 2:0 im Video

Das 3:0 im Video

Das 4:0 im Video

Der gegenseitige Respekt voreinander war beiden Mannschaften deutlich anzumerken, weshalb das Spiel anfangs doch eher zerfahren wirkte. Nach einer Viertelstunde besannen sich die Klettwitzer dann aber auf ihr sonst so effektives Flügelspiel und gelangten so binnen kürzester Zeit auf die Siegerstraße. In der 16. Minute eröffnete Andreas Münch zunächst den Torreigen, als er eine Eingabe von Sebastian Schneider im Nachsetzen in den gegnerischen Kasten beförderte. Nur sechs Minuten darauf war der VfB-Stürmer nach Vorarbeit von Franz Lehnigk dann ein weiteres Mal erfolgreich und hatte dabei das Glück, dass ihm die gegnerischen Spieler die Kugel gleich mehrfach wieder vor die Füße flipperten. Im direkten Gegenzug trafen die Gäste von der Elbe dann lediglich den Pfosten und so zog der VfB nach einer halben Stunde schließlich davon. Wiederum legte Sebastian Schneider per Eingabe von der Grundlinie, die perfekt in den Rückraum gespielt war, entscheidend vor und Franz Lehnigk stellte mit einem Linksschuss aus der Drehung auf 3:0. Erneut hatte die Spielgemeinschaft im direkten Gegenangriff die Möglichkeit, den alten Abstand wieder herzustellen, doch Tobias Brüllke vereitelte mit starker Parade den Einschlag. Schließlich sorgte Marius Konczak in der Schlussphase von Hälfte eins sogar noch für den vierten VfB-Treffer. Diesmal belagerten die Klettwitzer vor dem Abschluss regelrecht den 16-Meter-Raum der Gäste und ließen das Spielgerät fast wie beim Handball von einer auf die andere Seite zirkulieren, so dass Marius Konczak am Ende der Kette schließlich entscheidend frei war und aus kurzer Entfernung einnetzen konnte. Mit viel Elan kam das Gästeteam aus der Kabine, doch die Lila-Weißen ließen sich nicht einmal von der fünfzehnminütigen Halbzeitunterbrechung in ihrem Spielfluss bremsen und legten sofort nach Wiederbeginn gleich das 5:0 nach. Zwar blieb Andreas Münch im eins-gegen-eins-Duell mit dem gegnerischen Keeper der Torerfolg zunächst noch verwehrt, doch war es einmal mehr Franz Lehnigk, der konsequent nachging und anschließend wieder uneigennützig auf den Teamkollegen ablegte, so dass Andreas Münch seinen nunmehr 17. Saisontreffer markieren konnte. Dennoch sorgte der Treffer im Nachhinein durchaus für Diskussionen, doch der Abseitsverdacht beim finalen Pass sollte sich letztlich nicht erhärten, so dass frühzeitig die Entscheidung gefallen war. Allerdings agierten die Klettwitzer in der verbleibenden Spielzeit dann äußerst lethargisch und ließen den Gegner nun besser zur Entfaltung kommen. Erst touchierte der Ball bei einem Torschuss der Spielgemeinschaft noch die Querlatte, dann bewahrte Tobias Brüllke mit einer großartigen Tat sein Team vor dem ersten Gegentreffer. Sieben Minuten vor Ultimo kam das Gästeteam dann aber doch noch mit dem Ehrentreffer auf die Anzeigetafel, der aufgrund der letzten halben Stunde aber auch nicht ganz unverdient war. Letztlich aber nur ein kleiner Makel für den VfB, der völlig verdient einen weiteren wichtigen Sieg feiern konnte.

VfB: T. Brüllke – M. Kromer, M. Noack, A. Krahl – F. Wernicke (80. A. Lehnigk), M. Konczak – P. Fischer, M. Woznica (80. M. Schubert), F. Lehnigk, S. Schneider (75. T. Piatkowski) – A. Münch