Drucken
Hauptkategorie: 1. Mannschaft

VfB Klettwitz 1913 vs. SV Grün-Weiß Annahütte 4:1 (2:1)

StHa | Bilder | Statistik | Es war ein interessantes und temporeiches Ortsderby, dessen Bedeutung allen Beteiligten von Beginn an klar war. Demzufolge nahm die Partie sofort Fahrt auf und Michael Noack gelang es schon nach zwei Minuten die Lila-Weißen in Führung zu schießen. Nach einem Angriff über die linke Seite und der Eingabe von Martin Woznica war der VfB-Neuzugang mit seinem ersten Saisontor zur Stelle. Doch fast genauso schnell schlugen die Gäste zurück, denn nur zwei Minuten später trat Alexander Krüger zum Elfmeter an und ließ Robert Graske nicht den Hauch einer Abwehrchance. Wie erwartet versuchte der VfB das Spiel in die Spielhälfte des Gegners zu verlagern, während die Gäste es probierten mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Besser gelang es jedoch den Heimischen ihr Ziel zu verfolgen und Andreas Münch war bei einem schnellen Antritt im Strafraum nur durch Foulspiel zu bremsen. Erneut entschied Schiri Domann auf Elfmeter. Doch Christian Most konnte es seinem Annahütter Pendant nicht gleichtun und scheiterte an Ronny Hurrass. Eine knappe Viertelstunde verging, bis sich der Standardspezialist für den verschossenen Strafstoß rehabilitieren konnte, indem er einen Freistoß aus halblinker Position zum 2:1-Pausenstand in die Maschen hämmerte. Im zweiten Durchgang spielte der VfB weiter offensiv auf die Spielentscheidung. Zudem konnte Trainer Apelt mit Martin Brundtke noch einen frischen Mann mit Torinstinkt von der Bank bringen und das sollte sich auszahlen. Keine fünf Minuten war der Torjäger in der Partie, da stand er am Ende einer hervorragend gespielten Kombination von Christian Most und Florian Pohl und vollstreckte zum 3:1 (62.). Ebenso seinen Anteil hatte der Eingewechselte am letzten Treffer des Spiels. In der 78. Minute traf er bei seinem Abschlußversuch zwar nur den Pfosten, jedoch holte sich Christian Most den Rebound und vollendete zum 4:1. Während die Annahütter jetzt ziemlich konsterniert wirkten, zeigten sich die Gastgeber auch danach weiter torhungrig, doch der hochverdiente Treffer für den spielfreudigen Andreas Münch blieb den Klettwitzern an diesem Tag verwehrt.

VfB: R. Graske – M. Röhle, L. Rossow, S. Sobotta – S. Holling, M. Woznica, M. Noack (79.Min. S. Baer), F. Pohl, A. Münch – C. Most, R. Feldner (57.Min. M. Brundtke)