Drucken
Hauptkategorie: 1. Mannschaft

Nach den beiden Spielen am letzten Wochenende können sich die lila- weißen Kicker an diesem Wochenende von den Trainingsstrapazen der letzten Tage erholen. Die vollkommen unter Wasser stehenden Plätze im "Stadion am Windpark" erlauben weder Training noch ein Testspiel. Damit muss das Spiel gegen den SV Lampertswalde, den Tabellenvierten der Meissner Kreisliga Staffel Ost ausfallen.

Gegen den Tabellensechsten (46:18 Tore und 29 Punkte nach 15 Spielen) der Kreisklasse Ost des Elbe-Elster Kreises, die Blau- Weißen aus Lichterfeld, wurde bei Sonnenschein auf dem mit leichtem Schnee bedeckten Spielfeld der Fitnesszustand und besseres Defensivverhalten auf die Probe gestellt. Obwohl beide Teams nur mit 10 Mann agierten, erlebten die Zuschauer eine abwechslungsreiche und tempostarke Begegnung. Die Gäste mühten sich über Ballbesitz um Spielkontrolle, wogegen unser Team Konzentration auf Ordnung und Abwehrverhalten legte. Logischerweise verfolgten die Lila- Weißen damit eine Kontertaktik. Diese ging 37 Minuten perfekt auf - unsere Elf lag Dank zweier Treffer von Martin Brundtke in Front.

Bis zum Pausentee führte dann der Kreisklassenvertreter unsere Mannschaft förmlich vor. Dass nur der Anschlusstreffer durch Patrick Schmidt gelang, war Glück und den hervorragenden Paraden von Erik Blomberg zu verdanken. 5 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Martin Woznica aus 25 Metern mit einem starken Außenristschuss in den rechten Torwinkel. Das Spiel wogte temposcharf hin und her. Patrick Schmidt erzielte den erneuten Anschluss in Minute 68. Danach demonstrierte unsere Elf größere Kraftreserven, besseres Spielverständnis und stellte durch Tore von Robert Scholl, Martin Woznica und Andreas Münch den 6:2 Endstand her. Defensiv gibt es sicher noch einiges zu verbessern, aber Fitness und Spielfreude sind bereits auf einem guten Stand.

Für den VfB liefen auf: 1- E.Blomberg; 2-M.Kromer, 3- L.Rossow, 14- S.Sobotta; 5- M.Konczak, 6-S.Baer (ab 45. Min. 10- R.Scholl), 8- B.Nolte (ab 45. Min. 16- A.Münch), 12- R.Panusch (ab 45. Min. 4- A.Krahl), 11- M.Woznica, 7- M.Brundtke.

Auch am Sonntag gastierte ein Gegner aus dem Elbe-Elster Kreis in Klettwitz. Der SV 1919 Prösen rangiert mit 17 Punkten und ausgeglichenem Torverhältnis 36:36 auf Platz 10 in der Kreisklasse West. Platzverhältnisse und Temperaturen ließen ein temporeiches Spiel zu und beide Teams verhielten sich im Zweikampfverhalten fair. Die Prösener wussten mit Kominationsfußball zu gefallen. Der krönende Abschluss blieb gegen die von Lars Rossow sehr gut organisierte Abwehr unseres VfB verwehrt. Anders unsere Lila- Weißen, die nach kurzer Anlaufphase, mit zielstrebigem Vertikalfußball bis zum Seitenwechsel 5 klare Chancen erspielten, aber auch vergaben. Besser machte es Martin Brundtke in Minute 52. Er zündete auf der linken Bahn den Turbo und erzielte aus spitzem Winkel, vorbei am verdutzten Keeper die Führung. Nach einer Stunde bereitete der Torjäger mit geschicktem Querpass das 2:0 von Roy Feldner vor. Danach kombinierten unsere Jungs zu umständlich, während die Prösener mutig auf Resultatsverbesserung drängten. Dies gelang Oldie Daniel Berger 10 Minuten vor Ultimo. Der Ausgleich gelang den Gästen nicht mehr. Nach einer Reihe vergebener Chancen, stellte Martin Brundtke in der 88. Minute den 3:1 Endstand her. Auch dieses Spiel stellte den erwarteten Prüfstein für unsere Jungs dar und lieferte einige Erkenntnisse für die Trainingsplanung der nächsten Woche.

Die Aufstellung: 1- E.Blomberg; 8- S.Baer, 3- L.Rossow, 14- S.Sobotta; 5- M.Konczak, 11- M.Woznica, 12- R.Panusch, 13- B.Nolte (ab 45. Min. 10- R.Scholl), 6- R.Feldner, 7- M.Brundtke, 16- A.Münch

Die Testspiele im Überblick:

Samstag - 11. Feb 2012 - gegen SV Blau- Weiß 19 Lichterfeld 6:2 (2:1)

Sonntag - 12. Feb 2012 - gegen SV Prösen 1919 3:1 (0:0)

Sonntag - 19. Feb 2012 - gegen SV Lampertswalde ABSAGE