VfB Klettwitz 1913 II      6      :      1      TSG Rot-Weiß Kostebrau    

Mit dem ersten Spiel der Rückrunde hat sich die VfB-Reserve derweil in die wohlverdiente Winterpause verabschiedet. Gegen den in doppelter Unterzahl antretenden Ortsnachbarn aus Kostebrau hatte man beim klaren 6:1-Erfolg nur anfangs leichte Mühe. So gingen die Gäste durch ihren Torjäger Khaled Ahmed in der vierten Minute zunächst in Führung, bevor Marcel Netzker mit einem Doppelpack (6./16.) bereits früh das Spiel drehte. Mit einem präzisen Abschluss erhöhte Alexander Krahl nach gut einer halben Stunde, ehe kurz darauf Marcel Netzker den 4:1-Pausenstand perfekt machte. In Hälfte zwei spielten die Lila-Weißen dann nicht mehr ganz so konsequent und konnten deshalb nur noch zwei weitere Treffer nachlegen. Nach Marcel Girndts 5:1 war es mit Marcel Netzker schließlich der Mann des Spiels, der mit seinem vierten Treffer des Tages den Endstand herstellte.

VfB: F. Howorka – T. Netzker (M. Böhm), S. Peipe, S. Meißner – S. Scholl, S. Radelow (T. Brüllke), P. Böhm, A. Krahl, M. Goszczak – M. Netzker, M. Girndt

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok