VfB Klettwitz 1913                    3      :      1                    SV Calau    

Das für beide Teams richtungsweisende Spiel begann etwas zäh und die Kontrahenten kamen zunächst über eine vorsichtige Abtastphase ohne zwingende Torgelegenheiten nicht hinaus. Nach einer halben Stunde endlich ein Lebenszeichen der Gastgeber. Ein Lattentreffer von Franz Lehnigk aus zentraler Position von der Strafraumgrenze sprang ins Feld zurück. Nun riskierten auch die Gäste etwas mehr und Torhüter Erik Blomberg konnte sich auszeichnen. Als sich schon alle auf die Halbzeitpause vorbereiteten, gelang den Lila-Weißen doch noch der Führungstreffer. In den Nachspielsekunden setzten sich Sebastian Schneider und Franz Lehnigk per Doppelpass über die linke Klettwitzer Angriffsseite durch und die Eingabe veredelte der von rechts eingelaufene Andreas Münch am langen Pfosten. In den zweiten Durchgang startete der VfB erst einmal deutlich besser und erneut war es der zur Zeit bärenstarke Andreas Münch, der in der 50. Minute aus etwa 11 Metern den Calauer Schlußmann Andreas Schippan mit einem straffen Schuss überwinden konnte. Wer nun glaubte die 2:0-Führung würde für Sicherheit in den Reihen der Lila-Weißen sorgen, sah sich getäuscht. Bereits vier Minuten später drang Torsten Künzel unbedrängt in der Klettwitzer Strafraum ein und prallte mit dem aus dem Tor eilenden Erik Blomberg zusammen. Der Unparteiische Markus Brösgen aus Hohenleipisch zeigte auf den Strafstoßpunkt und dem VfB-Keeper den gelben Karton. Tobias Michling vollstreckte unhaltbar und verkürzte somit wieder auf ein Tor. Die nächsten Minuten gehörten nun zweifellos den Calauern. In der 65. Minute entschärfte Erik Blomberg einen Kopfball aus Nahdistanz und nur drei Minuten später strich ein Flachschuss um Zentimeter am VfB-Gehäuse vorbei. Die Spielentscheidung folgte dann in Minute 73, als Gästespieler Miro Witczak während der Ausführung eines Klettwitzer Eckstoßes gleich zwei VfB-Spieler im Calauer 16-m-Raum regelwidrig am Abschluss hinderte. Auch hier ertönte sofort der Pfiff des Schiedsrichters. Den fälligen Strafstoß versenkte Spielführer Franz Lehnigk flach und platziert im Tor der Gäste. Nun wurde nochmal mit offenem Visier gefochten und sowohl Calau als auch der VfB hatten gute Chancen zur Resultatsverbesserung. Zuerst verpassten die Gäste in der 75. Minute den Anschlusstreffer als sie den Ball aus etwa zwei Metern noch übers Tor von Blomberg bugsierten. Auch nicht besser machte es Denny Kittner auf Klettwitzer Seite, der von Toni Fiedler angespielt, frei vor SV-Torhüter Schippan das Spielgerät ebenfalls über den Kasten beförderte. So blieb es am Ende beim in der Summe verdienten VfB-Sieg.

VfB: E. Blomberg – M. Konczak, F. Wernicke, M. Noack, S. Schneider – C. Meyer, P. Fischer (71. O. Herz), F. Lehnigk, M. Goszczak (67. T. Piatkowski), T. Fiedler, A. Münch (77. D. Kittner)

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok