VfB Klettwitz 1913 II vs. SV Prösen II 0:2 (0:0)

Weitere Fotos vom Spiel

Gegen die Prösener Reserve, die der VfB im Hinspiel deutlich mit 5:1 geschlagen hatte, sollte zum Saisonabschluss noch einmal ein Sieg her. Die Klettwitzer bestimmten auch komplett das Geschehen, taten sich allerdings extrem schwer beim Kreieren von Tormöglichkeiten. Am ehesten hätten noch Chris Meyer, Sven Leisner sowie Alexander Krahl im ersten Abschnitt den Führungstreffer markieren können, doch allesamt scheiterten mit ihren Gelegenheiten, so dass es bis zur Pause torlos blieb. Als alle nach dem Wechsel den VfB mit mehr Durchschlagskraft erwarteten, überraschten die Gäste mit einem schnellen Konter, der das 0:1 durch Robert Reinke brachte. Nun verteidigte der Gegner noch intensiver und die Klettwitzer übten riesigen Druck aus. Doch selbst beste Einschussmöglichkeiten wurden teils kläglich vergeben. So kam es, wie es kommen musste. Prösen zeigte sieben Minuten vor Abpfiff noch einen zweiten eiskalten Konter, diesmal abgeschlossen von Roberto Herrmann, und siegte schließlich verdient mit 0:2. Den Unterschied im Spiel machte letztlich die gnadenlose Effektivität des Gegners.

VfB: M. Girndt – A. Peipe (69. P. Böhm), T. Krätzer, T. Netzker – M. Miersch, M. Schubert (46. S. Scholl), S. Leisner, C. Meyer, T. Piatkowski (59. M. Netzker) – A. Krahl, A. Noack

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok