>> KREISLIGA OST, 15. Spieltag 2016/17: Remis-Serie des VfB hält an

Details

 

 

   VfB Klettwitz 1913 vs. TSV Missen 1:1 (1:1)

 

Fotos vom Spiel

Dem VfB gelang ein glänzender Start ins erste Heimspiel des Jahres 2017, denn gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als Benito Nolte noch in der eigenen Spielhälfte zum Solo über die linke Seite ansetzte und durch keinen Gegenspieler mehr zu stoppen war. Letztlich krönte er seinen beeindruckenden Lauf mit einem trockenen Flachschuss ins rechte Eck zur Führung. Anschließend versuchten die Gäste mehr Spielkontrolle zu erlangen, allerdings schien der Treffer auch Wirkung beim Gegner hinterlassen zu haben, denn die Angriffe des TSV wirkten noch reichlich unstrukturiert. Wenn es dann doch mal drohte, gefährlich zu werden, so warfen sich die Klettwitzer Verteidiger aber geschickt dazwischen. Erst über Standards näherten sich die Missener dem Tor von Erik Blomberg. In der 20. Minute strich ein angeschnittener Freistoß noch am langen Pfosten vorbei, doch nur vier Minuten und einen ruhenden Ball später erzielten die Gäste schließlich den Ausgleichstreffer. Bei einem Eckball nutzte der groß gewachsene Alexander Bronk im Zentrum seine Lufthoheit und köpfte mustergültig ins linke Eck ein. Der TSV blieb weiter seiner Linie treu und versuchte sogleich nachzulegen, ein Fernschuss von Sebastian Apitz blieb aber die einzig nennenswerte Chance bis zur Pause. Stattdessen kam Chris Meyer auf der Gegenseite zum Abschluss, ihm wurde der Winkel jedoch etwas zu spitz. Auch Martin Brundtke und Benito Nolte scheiterten im weiteren Verlauf des Spiels, beim Versuch die Führung noch vor der Pause zurückzuerobern, so dass es mit 1:1 in die Kabinen ging. Die Lila-Weißen brachten zur Pause Max Goszczak in die Partie, der sofort einen ersten guten Torschuss verzeichnete, den der TSV-Schlussmann allerdings parierte. In der Folgezeit hatten die Missener wieder die besseren Möglichkeiten auf ihrer Seite, als erneut Alexander Bronk gleich zweimal zum Kopfball kam. Dieses Mal verpasste er jedoch den Kasten beziehungsweise Erik Blomberg stand einem weiteren Torerfolg im Weg. Mitte der zweiten Hälfte war dann wieder der VfB am Zug. Erst wollte Christian Most den weit vor der Torlinie befindlichen Gordon Handt per Weitschuss bezwingen, doch Missens Keeper konnte den Ball noch irgendwie von der Linie kratzen. Nur eine Minute später verzog Benito Nolte in aussichtsreicher Postion. Die gefährlichste Waffe der Gäste blieben weiterhin die Standards, die beste Gelegenheit das Spiel zu entscheiden hatten aber dennoch die Lila-Weißen. In der 77. Minute tauchte Martin Brundtke plötzlich völlig frei vor Gordon Handt auf, doch dem sonst so abgekochten Torjäger fehlte am Ende eines kräfteraubenden Spiels im Abschluss schließlich die nötige Power, um den Ball am Torwart vorbeizubringen. In den Schlussminuten versuchten es beide Mannschaften, noch die volle Punktzahl mitzunehmen, ein durchschlagender Erfolg gelang jedoch keinem Team mehr. So bleibt der VfB nach dem zweiten Unentschieden in Folge im Jahr 2017 zwar ungeschlagen, doch die Punkteausbeute schimmert derzeit noch eher silbern als golden.

VfB: E. Blomberg – D. Prasse, M. Konczak, S. Sobotta – C. Meyer, C. Most, P. Fischer, B. Nolte, N. Voigt – S. Scholl (46. M. Goszczak), M. Brundtke

   
© ALLROUNDER