VfB Klettwitz 1913 vs. SG Kroppen 4:1 (1:0)

 

Video vom Spiel

Viel Selbstvertrauen konnten die Klettwitzer aus den zurückliegenden Spielen ziehen und starteten im Heimspiel gegen Kroppen nahezu perfekt. Bereits nach sechs Minuten sahen die Zuschauer den ersten gut vorgetragenen Angriff der Lila-Weißen. Nach schönem Doppelpass mit Martin Woznica visierte David Prasse das Gästetor an und scheiterte nur knapp. Keine 60 Sekunden später behauptete sich dann Tommy Gröbe gut im gegnerischen Strafraum und vollendete zum 1:0. Damit war Kroppens Defensivtaktik früh über den Haufen geworfen und die SG zeigte sogleich Initiative. Gute Tormöglichkeiten gab es indes aber nur auf der anderen Seite. Ein Fernschuss von Christian Most forderte erst Tony Kittas ganzes Können auf der Linie, dann vereitelte Kroppens Schlussmann mit gutem Strafraumspiel, dass Andreas Münch zum Abschluss kam. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau hatten die Gäste urplötzlich viel Raum, doch Tim Theiler hatte aufgepasst und konnte den torgefährlichsten Kroppener René Gläsner gut in Richtung Seitenlinie abdrängen. Obwohl der VfB auch danach weiter den Ton angab, folgten im nun dichten Schneetreiben zahlreiche Abspielfehler, so dass bis zum Wechsel nur noch wenig Torgefahr aufkam. Der zweite Durchgang startete mit einem Pfostenkracher von Andreas Münch. Wohl der letzte Weckruf für die Kroppener, die anschließend ihre beste Phase im Spiel hatten und Erik Blomberg konnte den Ausgleich nach 58 Minuten mit feiner Fußabwehr so gerade irgendwie verhindern. Der VfB wackelte, doch im Gegenzug war wieder Tommy Gröbe mit dem zweiten Treffer zur Stelle. Diesmal ging dem Tor ein Freistoß von Martin Woznica voraus und Gröbe bewies beim Kopfball exzellentes Timing. Jetzt riskierten die Gäste wesentlich mehr, doch der VfB konnte nicht erfolgreich kontern und so kam es, dass die SG eine Viertelstunde vor Schluss auf 2:1 verkürzen konnte. René Gläsner, der lange auf seine Chance gelauert hatte, nutzte einen Klettwitzer Fehler, um den Ball schließlich überlegt im kurzen Eck unterzubringen. Somit wurde es eine spannende Schlussphase, denn die Gäste witterten die Gelegenheit zum Punktgewinn und der VfB suchte die Entscheidung im Konterspiel. Im Anschluss an einen Eckball kam erneut Gröbe zum Kopfball, diesmal hielt Kitta jedoch bravourös. Nach einer weiteren VfB-Ecke setzten die Gäste dann selbst zum Konter an und Christian Most musste in höchster Not die Situation klären. Zwei Minuten waren noch zu spielen, als die Lila-Weißen schließlich die Entscheidung herbeiführten. Einen langen Pass leitete Nico Parnitzke clever auf Tommy Gröbe weiter, der mit herrlichem Flachschuss das 3:1 besorgte. In der Nachspielzeit gelang sogar noch der vierte Treffer. Zwar hatte Christian Most bei seinem Lattenknaller Pech, doch Nico Parnitzke reagierte dafür blendend und feuerte das Leder knallhart unter die Latte. Damit schaffte der VfB zum Abschluss der Hinrunde den fünften Sieg in Serie und geht gestärkt in die beiden letzten Begegnungen des Jahres 2015.

VfB: E. Blomberg – M. Konczak, T. Theiler, S. Sobotta – S. Peipe, C. Most, A. Münch, M. Woznica, N. Voigt – D. Prasse (66. N. Parnitzke), T. Gröbe

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok