22. Spieltag 2013/14: Konfusion entscheidet Derby

Details

SV Grün-Weiß Annahütte vs. VfB Klettwitz 1913 1:0 (1:0)

StHa | Fotos | Ein intensiv geführtes Derby sahen die Zuschauer am Sonntagnachmittag in Annahütte. Grün-Weiß war anfangs extrem ballsicher und die Klettwitzer nahmen die Zweikämpfe gut an. Es wurde buchstäblich um jeden Zentimeter Rasen gekämpft. Vor allem auf der Außenbahn lieferten sich Michael Noack und der Annahütter Silvio Lettow packende Duelle. Einziges Manko der Partie war, dass es, außer eines Freistoßes des Heimteams, in der ersten halben Stunde keine Torchancen gab. Ein Freistoß war es dann auch, der nach 34 Minuten zum 1:0 der Gastgeber führte, allerdings nach reichlich Konfusion auf dem Feld zuvor. Zunächst ließ Schiedsrichter Frank Daniel nach einem Foulspiel an Michael Noack weiter spielen. Auf der anderen Seite ahndete der Unparteiische nur Sekunden später jedoch ein gleichwertiges Vergehen von Noack an seinem Gegenspieler mit Freistoß. Die Klettwitzer wirkten aufgrund dieser seltsamen Regelauslegung kurzzeitig unkonzentriert und so sah auch Torwart Blomberg bei dem kurz vor ihm aufsetzenden Ball ins kurze Eck nicht sonderlich glücklich aus. Anschließend zeigte der VfB eine erste Reaktion auf den Rückstand und hatte noch vor der Pause durch Maik Wurth und Martin Brundtke zwei Möglichkeiten zum Ausgleich zu kommen. Auch nach dem Wechsel setzten die Klettwitzer erst einmal die Gastgeber gehörig unter Druck, doch Lars Rossow scheiterte mit seinem Versuch am Pfosten und Martin Woznicas Linksschuß traf nur das Außennetz. In der Folgezeit befreiten sich die Grün-Weißen dann wieder vom Dauerdruck und es gelang ihnen, durch weitere Standards wieder gefährlicher zu werden. Je näher das Spielende heranrückte, desto mehr stellten die Gastgeber nun das Fußballspielen ein und bekämpften nur noch ihre Gegenspieler, indem sie diese permanent in Zweikämpfe verwickelten, so dass ein aufkommender Spielfluss des VfB durch ständige Unterbrechungen erfolgreich im Keim erstickt wurde. Denn auch alternativ fanden die Lila-Weißen bis zum Spielende kein Mittel mehr, um den nach Spielanteilen hochverdienten Ausgleich in diesem Spiel doch noch zu erzwingen.

VfB: E. Blomberg – M. Kromer, L. Rossow, S. Sobotta – M. Konczak (85. S. Baer), M. Noack, M. Woznica, A. Münch, M. Wurth (42. T. Theiler) – T. Fiedler, M. Brundtke (69. M. Goszczak)

   
© ALLROUNDER