SV Golßen vs. VfB Klettwitz 1913 3:1 (2:0)

 

Mit gerade einmal elf einsatzfähigen Spielern reiste der VfB zum letzten Auswärtsspiel der Saison in den Norden des Spreewaldes. So waren die Erfolgsaussichten von vornherein eher bescheiden. Im ersten Spielabschnitt wurde der Gastgeber dann auch sofort seiner Favoritenrolle gerecht, denn Robert Schade brachte den SV bereits in der 11. Minute in Führung. Zehn Minuten vor der Pause sorgte Dirk Rösler dann für das aus Golßener Sicht beruhigende 2:0. Nach Seitenwechsel stemmte sich der VfB gegen die Niederlage und Nico Parnitzke konnte eine halbe Stunde vor Schluss immerhin auf 2:1 verkürzen. Aber die Hitzeschlacht forderte letztlich zu viele Kräfte, um eine mögliche Aufholjagd erfolgreich zu Ende zu bringen und Golßens Hendrik Fege machte mit dem 3:1 kurz vor Spielende endgültig alles klar.

VfB: E. Blomberg – M. Konczak, T. Theiler, S. Sobotta – S. Peipe, F. Peters, T. Gröbe, T. Fiedler, A. Münch – M. Wurth, N. Parnitzke

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok