2012/13 3. Spieltag: Halbzeit 1 vs Halbzeit 2 - LICHT VS. SCHATTEN !!!

Details

[AA] Die ZWEITE gab die Tabellenführung kampflos ab! Grund: der sofortige Rückzug der Reserve der TSG Großkoschen. Deren Spiele werden annulliert, womit sich ein gänzlich neues Tabellenbild ergibt.

Unsere ERSTE brillierte eine Halbzeit lang, bevor Ergebnisverwaltung angesagt war! Nach 4 Spielminuten narrte Christian Most die Mauer, gestellt vom 1892er Keeper, und diesen selbst mit einem Freistoß, der direkt zur Führung einschlug. Der Gastgeber beherrschte gegen keineswegs inaktive Gäste das Geschehen. Und doch gelang SV- Torjäger Michael Piontek nach 11 Minuten der Ausgleich. Einen Einwurf unterschätzten gleich mehrere VfB Defensivakteure und der Schwarzheider zog aus 20 Metern ab. Sein Schuss landete abgefälscht im Kasten. 2 Minuten später überlief Toni Fiedler die sehr weit aufgerückte Gästeabwehr und veredelte das Zuspiel seines Sturmpartners Martin Brundtke mit der erneuten Führung.

Weiterlesen: 2012/13 3. Spieltag: Halbzeit 1 vs Halbzeit 2 - LICHT VS. SCHATTEN !!!

2012/13 2.Spieltag: TORREICHES WOCHENENDE / POKALSCHRECK WARTET

Details

Die ZWEITE empfing die Reserve des SV Blau- Gelb Hosena. Nach 45 Minuten führten 11 Lila- Weiße gegen 8 aufopferungsvolle Gäste bereits klar mit 7:0. Die Treffer fielen nach teilweise schönen Angriffszügen, wobei sich insbesondere die Torjäger vom Dienst Alex Krahl und Nico Parnitzke auszeichneten. Die weiteren Tore steuerten XXX bei. Der verletzungsbedingte Ausfall von XX nötigte die Hosenaer, den Schiedsrichter um vorzeitiges Spielende zu bitten. Dieser Bitte folgte der Unparteiische, so dass in der Halbzeitpause zwar dem Ball etwas mehr Luft eingehaucht wurde, den Gästen aber selbige ausging.

VfB Klettwitz II – SV Blau-Gelb Hosena II 7:0

Tore: 1:0 Felix Peters (3.), 2:0, 3:0 Nico Parnitzke (13., 27.), 4:0 Alexander Krahl (30.), 5:0 Marcel Girndt (38.), 6:0 Alexander Krahl (42.), 7:0 Marcel Girndt (44.)

Schiedsrichter: Klaus Lubetzki (Lauchhammer)

FOTOS | STATISTIK | In der Kabine der Hausherren brodelte Trainer Carsten Bardehle! Seine Jungs öffneten mit einer harmlosen und inaktiven Spielweise unserer ERSTEN den Weg zum ersten Auftaktsieg. Bereits zum Pausenpfiff führte unsere Elf klar mit 4:0 Toren und dominierte die Begegnung nach Belieben.

Weiterlesen: 2012/13 2.Spieltag: TORREICHES WOCHENENDE / POKALSCHRECK WARTET

Horst Fischer Kreispokal 2012/13: UNGEFÄHRDET IN DIE NÄCHSTE RUNDE

Details

Unseren Lila- Weißen gelang der Einzug in die nächste Runde ohne größere Probleme. Der Ortrander FC, dem das Mitwirken von Marcel Zirnstein sichtlich gut tat, hielt phasenweise deutlich besser mit als in der Vorwoche. Allein es fehlte an konsequenter Abwehrarbeit. Roy Feldner nutzte die erste Chance in der 7. Minute resolut und ließ dem jungen Friedrich Paul im Gästetor keine Chance. Im VfB- Mittelfeld haperte es an der Abstimmung, so dass der OFC so einige Male schnelle Attacken starten konnte. Den nächsten Treffer markierten jedoch unsere Lila- Weißen in der 25. Minute! Martin Woznica traf per Kopfball nach Hereingabe von der rechten Außenbahn durch Marcel Kromer und erhöhte auf 2:0. Was aussah wie ein Eigentor war für den Schiedsrichter jedoch eindeutig:) 10 Minuten später narrte Marcel Zirnstein 3 VfB Defensivakteure und erzielte allein vor Sebastian Peipe den Anschluss. Doch noch vor dem Seitenwechsel erhöhten Christian Most von der Strafraumkante und Ronny Panusch per Abstauber - der OFC Keeper konnte einen Schuss von Christian Most nur nach vorn abprallen lassen - auf 4:1. Zu diesem Zeitpunkt agierten die Gäste bereits in Unterzahl, da Ronny Heimann die Ampelkarte stoppte.

Weiterlesen: Horst Fischer Kreispokal 2012/13: UNGEFÄHRDET IN DIE NÄCHSTE RUNDE

2012/13 1. Spieltag: 2 Siege zum Auftakt

Details

FOTOS | STATISTIK 1.SPIELTAG | Vor dem Anstoß zur Jubiläumssaison für den VfB 1913 ehrte Staffelleiter Wolfgang Nuglisch Martin Brundtke als Kreisliga- Torjäger der Saison 2011/12. Schon bald nach Anpfiff des souveränen Spielleiters übernahm der Gastgeber Initiative und Spielkontrolle. Der OFC engte die Räume ein und startete über Denny Meinert und Ricardo Richter schnelle Gegenangriffe. Die vielbeinige Gästeabwehr stand bis zur 29. Minute. Christian Most flankte einen scharfen Eckball auf den kurzen Pfosten. René Watzig im Tor musste den Ball fallen lassen. Andreas Münch spitzelte geistesgegenwärtig das Leder zu Martin Brundtke, der aus 6 Metern mit aller Gewalt einschoss. Die jetzt teilweise konfus agierende OFC- Hintermannschaft stand auch Pate beim 2:0. Zu lange hielt ein Abwehrspieler das Leder auf der rechten Seite des eigenen Strafraums. Martin Brundtke attackierte und blockte den Schuss. Andreas Münch erlief sich das Leder und legte quer. So freigespielt vollstreckte Christian Most aus Elfmeterposition eiskalt zum 2:0 in der 35. Minute.

Weiterlesen: 2012/13 1. Spieltag: 2 Siege zum Auftakt

2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil5)

Details

Zum Abschluss der Saison einige statistische Spielereien! Auf den ersten Blick handelt es sich eher um simple Zahlen, auf den zweiten verdeutlichen diese Werte knallharte Fakten.

So zum Beispielder sogenannte "Wechselkönig". In Punktspielen wurden sowohl Ronny Panusch, als auch Marius Konczak 14-mal ein oder ausgewechselt. Der kleine Mittelfeldspieler 4-mal ein und 10 mal aus. Beim robusten Defensivspieler verhielt es sich genau andersrum. Für beide waren das nicht immer einfache Momente, doch letztlich bestätigte sich so ihre Leistungsstärke, dicht an den etablierten Akteuren dran zu sein.

Weiterlesen: 2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil5)

2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil4)

Details

Das sportwissenschaftliche Lexikon beschreibt „Fairness“ als die Tugend des Sports. Sie ist die moralische Haltung, durch die sowohl das Reglement im Einzelnen, wie auch die sportliche Einstellung als solche gewahrt werden." Grau ist alle Theorie. Was bedeutet das nun sachlich, nüchtern auf die Schienbeine in der Kreisliga bezogen? In der vorangegangenen Serie belegten unsere Lila- Weißen Platz 4 der Fairplaywertung im Kreis. 38 Gelbe, 2 Ampelkarten und 1 einziger Feldverweis wurden notiert. In der abgelaufenen Serie rutschten unsere Jungs zeitig ans Tabellenende dieser Wertung.  Bereits zur Winterpause standen 28 Verwarnungen, 3 Gelb/Rote und 2 Rote Karten zu Buche. Damit belegten wir abgeschlagen den letzten Platz. Nach einer weiteren Ampelkarte im ersten Spiel der Rückrunde, redeten wir Tacheles. Und siehe da, es folgten in 14 Spielen lediglich 18 Gelbe und eine Gelb/Rote Karte (taktisches Foul!).

Weiterlesen: 2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil4)

2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil3)

Details

Vor einem Jahr verließ den VfB der langjährige Toptorjäger - über 100 Treffer in 3 Spielzeiten sind kaum zu überbieten! Fast alle Experten der Kreisliga schreiben folglich unser Team ab. Dass aber am Ende dieser Saison das Erzielen von Toren eines unserer kleinsten Probleme gewesen sein möge, hätten wir aber auch selbst kaum geahnt! Im Vorjahr feierten unsere Jungs 94 Treffer in 30 Punktspielen. 42 Tore und 23 Vorlagen steuerte David Schwandt bei. Er suchte sein Glück in Brieske und trifft mittlerweile für den FC Rot- Weiß Winikon in der Schweiz. Wir fokussierten uns in der Saisonvorbereitung auf noch variableres Offensivspiel, wobei die eingespielte Defensivabteilung die Basis für noch erfolgreicheren Fußball bilden sollte. Doch dieser Plan ging nur teilweise auf! Unsere Angreifer Martin Brundtke und Toni Fiedler stürmten in die Spitze der Torjägerliste. Toni Fiedler belegte letztlich mit 20 Treffern Platz 5. Martin Brundtke schoss sich zur Torjägerkanone, in dem er 34-mal einnetzte. Bei 26 Einsätzen bedeutet das einen Schnitt von 1,3 Toren je Spiel! Beide wieselflinken Stürmer erzielten so 54 der 91 Tore unseres Teams in Punktspielen. Auch im Pokal zeigten sie sich mit je 4 Toren am treffsichersten.

Weiterlesen: 2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil3)

2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil2)

Details

30 Punktspiele, 4 Pokalbegegnungen – 2 davon mit 30 Minuten Overtime – und 166 Trainingseinheiten standen in der letzten Saison auf dem Plan.  Das mathematische Produkt aus der Anzahl aller Spiele, möglichen Minuten Einsatzzeit und Trainingsbeteiligung galt als Maß für den „Aktivsten Kicker 2011/12“.  Kein Akteur unserer Lila- Weißen bestritt alle Pflichtspiele in diesem Jahr. 9 Kicker waren in mehr als 80% aller Begegnungen am Ball. Martin Woznica und Lars Rossow fehlten lediglich 2-mal und lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen um den Titel. Letztlich entschied die Trainingsbeteiligung das Duell zu Gunsten des kleinen Mittelfeldakteurs, der es immer besser versteht das Spiel der Lila- Weißen aus der defensiven Reihe zu steuern. Der Kapitän erreicht den Vizerang vor seinem Hintermann, Stammkeeper Erik Blomberg. Insgesamt tauchen 24 Akteure in der Statistik auf, wobei Daniel Herz keinen Einsatz in der Ersten aufweisen kann. D.h. 23 Kicker setzte der VfB in den Pflichtspielen ein. In den Vorjahren lag der Wert bei 28, womit auch hier die Fokussierung auf einen engeren Spielerkreis deutlich wird. Dieser soll Stabilität und Kenntnisse der Abläufe garantieren, was gerade in der Hinrunde oftmals fehlschlug.

Weiterlesen: 2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil2)

2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil1)

Details

Am letzten Samstag endete die Saison 2011/12 für unsere Mannschaften mit einer zünftigen Party. Dass die erste Mannschaft letztlich noch ein zufriedenstellendes Fazit ziehen konnte, lag an der soliden Rückrunde. Denn bereits in der Hinrunde, der miserabelsten seit dem Frühjahr 2008, verloren unsere Lila- Weißen ihre großen Ziele und Träume aus den Augen. Die Ursachen waren vielfältig und es bedurfte großartiger persönlicher Entwicklungen, diese für die Rückrunde aus dem Weg zu räumen. Doch es gelang! Spätestens nach der knappen, wie bitteren Heimniederlage gegen den SV Eintracht Lauchhammer entwickelte sich Selbstvertrauen und Teamgeist in die richtige Richtung. Es folgten 12 Punktspiele und 2 großartige Pokalpartien, in denen unsere Elf bewies, welch Qualitäten in ihr stecken! So landeten wir nicht nur auf dem 4. Platz  der Rückrundenwertung, sondern überholten die lange vor uns platzierten Vereine aus Hörlitz, Lindenau und Ortrand am allerletzten Spieltag, so dass in der Endabrechnung der ersehnte Platz in den Top5 heraussprang.

Weiterlesen: 2011/12 ... die Saison im Rückblick (Teil1)

30. SPIELTAG 2011/12: FAMOSER SCHLUSSAKT

Details

[AA] Nachdem unsere Erste am Samstag vorlegte, siegte auch die ZWEITE am Sonntag im Ortsderby bei der Reserve vom FSV Empor Hörlitz. Beide Torjäger entschieden die Begegnung zu gunsten der Elf von Rainer Paulan und Detlef Krätschmann. Der 10. Saisonsieg (bei 1 Remis und 9 Niederlagen) bedeutet in der Endabrechnung der 2. Kreisklasse Platz 5.

FSV Empor Hörlitz II – VfB Klettwitz II 1:4 (0:2). 0:1 Alexander Krahl (7.), 0:2 Nico Parnitzke (22.), 1:2 Mario Kuss (48.), 1:3 Alexander Krahl (60.), 1:4 Nico Parnitzke (66.)

SR: Eberhard Kurtz (Tettau)

Weiterlesen: 30. SPIELTAG 2011/12: FAMOSER SCHLUSSAKT

29. Spieltag 2011/12: FESTIVAL DER TORE

Details

[AA] Bei herrlichem Fußballwetter erlebten die Zuschauer im Klettwitzer "Stadion am Windpark" zwei torreiche Begegnungen. Unsere Zweite wollte der Reserve des Senftenberger FC's zumindest einen Punkt abknöpfen. Dieses Vorhaben misslang! Einige Stammspieler mussten ersetzt werden und die Hintermannschaft erwischte einen rabenschwarzen Tag, so dass die Kreisstädter ihren Ruf als torhungrigste Truppe der 2.Kreisklasse bestätigen konnten. Lediglich der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch René Rohr, der einen an Alexander Krahl verwirkten Strafstoß eiskalt verwandelte, ließ Hoffnung aufkommen. Doch danach bestimmten die SFC- Kicker das Geschehen und siegten mit 8:1 auch in dieser Höhe verdient.

Weiterlesen: 29. Spieltag 2011/12: FESTIVAL DER TORE

   
© ALLROUNDER