2012/13 7. Spieltag: PUNKTGEWINN IM WALDSTADION / ZWEITE SIEGT IN HÖRLITZ

Details

[AA] Nach der Niederlage im ersten Amtsduell in der Vorwoche wollte unsere RESERVE beim Duell mit dem zweiten Rivalen aus unserem Amt zurück in die Erfolgsspur. Dass mit der Empor Reserve eine harte Nuss zu knacken war, lässt das letztlich klare Ergebnis kaum erahnen. Einige Umstellungen konnten die Trainer vornehmen, was sich spielerisch leider nur sporadisch positiv auswirken sollte. Kampfbetont wie immer agierten die Jungs gegen die Hörlitzer, die schnell und zielstrebig spielten. Ihnen fehlte das, was unsere Elf auszeichnete: Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss. Marius Konczak, erstmals aktiv nach langer Verletzungspause, Nico Parnitzke und Sebastian Bär mit Doppelpack sorgten für den Sieg, der Tabellenplatz 3 festigt und Anschluss an die Spitzenteams halten lässt.

STATISTIK | FOTOS | Einen Punkt erkämpfte unsere Erste im Waldstadion beim favorisierten FSV Lauchhammer 08. Die Anfangsoffensive der Platzherren verpuffte gegen eine konzentrierte Defensive unserer Lila Weißen.

Lediglich Sebastian Bartels 25 Meter- Schuss sorgte für Torgefahr. In der 13. Minute zeigten sich unsere Jungs erstmals vor dem Tor der Hausherren. Florian Pohls Kopfball ging aber doch über den Kasten. Beide Teams boten ein intensives Match, enorme Laufarbeit und Geschick im Zweikampf. Nach 20 Minuten tauchte Stephan Sowa vollkommen frei vor Sebastian Peipe auf. Die auf Abseits reklamierenden Lila- Weißen atmeten auf. Der Torjäger kullerte den Ball aus Nahdistanz in die Arme des VfB- Keepers. Unserer Elf fehlte es in dieser Phase an der Ruhe im Spielaufbau und der Passgenauigkeit. Bei den Gastgebern zog der umtriebige Robert Nikolaus immer stärker das Spiel an sich. Er bereitete auch die zweite gute Einschussmöglichkeit des FSV für Martin Hannatzsch vor. Doch auch der Youngster im Angriff der Gastgeber verfehlte das Ziel. Als die 141 Zuschauer bereits mit dem Pausenpfiff rechneten, zog Robert Nikolaus aus gut 40 Metern ab. Der Flachschuss strich knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite kombinierten sich Andreas Münch und Martin Brundtke in den Strafraum, wo der finale Schuss abgesandt von Christian Most durch 2 Abwehrbeine geblockt wurde. Seitenwechsel. Unsere Jungs kontrollierten im zweiten Spielabschnitt die laufstarken FSV- Stürmer und ihren Balllieferanten Robert Nikolaus fehlerfrei. Torchancen des FSV blieben Mangelware, entstanden aus Standardsituationen. In Minute 73 fing Sebastian Peipe einen präzisen Flankenball vor dem einschussbereiten Martin Hannatzsch ab. Zuvor umkurvte Martin Brundtke FSV Keeper Ralph Schouppe, verfehlte jedoch aus spitzem Winkel den leeren Kasten. Und auch Christian Most konnte einen vom überragenden Roy Feldner erkämpften Ball nicht im Tor unterbringen. Torjäger Martin Brundtke gegen Torwart Ralph Schouppe lautete auch in Minute 81 und 86 das Duell. In beiden Fällen behielt der Ballfänger die Oberhand. In der 89. Minute trat René Bartsch zum Freistoß an. Seine Flanke verfehlten 3 Mitspieler. Das Leder landete am Innenpfosten, von wo aus es zurück ins Feld sprang - Glück für unsere Elf. Als in der Nachspielzeit ein Freistoßhammer von Robert Nikolaus den kleinsten Mann in der VfB- Mauer eliminierte, verpuffte auch die letzte Aktion der Gastgeber. Ein torloses Remis und doch hielt das Spitzenspiel, was es versprach - ein Oxymoron? Nein, beide Teams verteidigten geschickt und kompakt, spielten schnelle, risikoreiche Angriffe, so dass auch die hohe Fehlerquote im Abspiel erklärbar ist und letztlich das gerechte Remis steht. Nach dem spielfreien Wochenende, an dem der nächste Pokalgegner unserer Lila- Weißen im Spiel zwischen den Blau- Weißen aus Lindenau und Landesklassenvertreter Askania Schipkau ermittelt wird, empfangen unsere Kicker den nächsten schweren Gegner - die Briesker Zweete.

Unsere Elf im Waldstadion: 1- S.Peipe; 15- S.Holling, 3- L.Rossow, 14- S.Sobotta; 12- F.Pohl, 11- M.Woznica, 6- R.Feldner, 10- C.Most; 16- A.Münch (ab 89. Min. 17- M.Röhle); 9- T.Fiedler, 7- M.Brundtke

   
© ALLROUNDER