Horst Fischer Kreispokal 2012/13: ACHTELFINALE BEIM POKALSCHRECK

Details

FOTOS | ERGEBNISSE | Am Samstag zog unsere Elf ins Viertelfinale des Horst Fischer Kreispokals ein. Auf dem Eintracht- Sportplatz in Lauchhammer bot der derzeitige Tabellenneunte der 1. Kreisklasse unserer Mannschaft einen harten Fight. Andreas Münch markierte mit straffem Schuss in der 19. Minute die verdiente Führung, denn unsere Elf dominierte gegen taktisch klug agierende und keineswegs nur auf Torsicherung bedachte Platzherren die Anfangsphase und vergab zuvor bereits Chancen durch Martin Brundtke und Toni Fiedler. Letzterer bedankte sich nur 120 Sekunden nach der Führung mit dem 2:0 bei Vorlagengeber Martin Brundtke. Der gastgebende Underdog bewies Moral und bestrafte in der 26. Minute eine Unstimmigkeit in der VfB- Defensive. Nico Rischke vollstreckte nach Zuspiel von Ronny Leisker, der die Situation blitzschnell erfasst hatte. Keine Minute später gelang Sebastian Pöschk gar der Ausgleich! Unsere Elf zeigte sich noch geschockt und bot dem Mittelfeldaußen freie Bahn bis vor Erik Blomberg. Unser Keeper berührte das Leder zwar noch, aber es kullerte über die Linie - 2:2.

Bis zum Pausenpfiff neutralisierten sich jetzt beide Teams, wobei die Eintracht dem nächsten Tor näher schien, als die unsortiert wirkenden Lila- Weißen. Zu Beginn der zweiten 45 Minuten spielte unsere Mannschaft konstruktiver und zielstrebiger gegen den Vorjahres- Vizemeister der 1.Kreisklasse. Folgerichtig brachte Toni Fiedler in der 52. Minute mit einem feinen Hackentrick unsere Farben erneut in Front. Stephan Sobotta bediente Martin Brundtke und der setzte sich gegen seinen bissigen Verteidiger gekonnt durch, um perfekt für seinen Sturmpartner aufzulegen. 14 Minuten später erhöhte der Vorlagengeber persönlich auf 4:2. Von der rechten Strafraumkante lief Martin Brundtke auf Eintrachts Keeper zu und netzte mit präzisem Rechtsschuss zur Vorentscheidung. Das brach den Willen der jetzt kräftemäßig nachlassenden Platzherren, die 7 Minuten vor Ultimo ihre letzte Chance verschossen. Ein Foulelfmeter prallte vom Innenpfosten ins Feld zurück. Unsere Jungs vergaben allein in der Schlussviertelstunde 10 hochkarätige Möglichkeiten. Dabei trafen Christian Most, Roy Feldner, Marcel Röhle und Florian Pohl die Torränder und verdienten sich mit einer konzentrierten zweiten Hälfte das Weiterkommen.

Diese Aufstellung erreichte das Viertelfinale: 1- E.Blomberg; 2- M.Kromer, 15- S.Holling, 14- S.Sobotta; 8- S.Baer (ab 58. Min. 18- R.Panusch), 6- R.Feldner, 13- B.Nolte, 16- A.Münch, 10- C.Most; 7- M.Brundtke (ab 80. Min. 11- M.Röhle), 9- T.Fiedler (ab 74. Min. 12- F.Pohl)

   
© ALLROUNDER