Das sportwissenschaftliche Lexikon beschreibt „Fairness“ als die Tugend des Sports. Sie ist die moralische Haltung, durch die sowohl das Reglement im Einzelnen, wie auch die sportliche Einstellung als solche gewahrt werden." Grau ist alle Theorie. Was bedeutet das nun sachlich, nüchtern auf die Schienbeine in der Kreisliga bezogen? In der vorangegangenen Serie belegten unsere Lila- Weißen Platz 4 der Fairplaywertung im Kreis. 38 Gelbe, 2 Ampelkarten und 1 einziger Feldverweis wurden notiert. In der abgelaufenen Serie rutschten unsere Jungs zeitig ans Tabellenende dieser Wertung.  Bereits zur Winterpause standen 28 Verwarnungen, 3 Gelb/Rote und 2 Rote Karten zu Buche. Damit belegten wir abgeschlagen den letzten Platz. Nach einer weiteren Ampelkarte im ersten Spiel der Rückrunde, redeten wir Tacheles. Und siehe da, es folgten in 14 Spielen lediglich 18 Gelbe und eine Gelb/Rote Karte (taktisches Foul!).

 

Als Erklärung die unzufrieden stellende Hinrunde heranzuziehen, wäre zu einfach. Denn gerade in solchen Situationen ist klares, nervenstarkes Handeln gefragt, um eine Wende einzuleiten. Dieses Denken konnte Trainer André Apelt also deutlich zu spät vermitteln – letztlich gelang es in 5 Spielen gar ohne Strafe auszukommen!!! Welche Vergehen ahndeten die Referess? Beide Rote Karten gab es für Unsportlichkeiten – einmal nannte Sebastian Holling einen zuvor wegen wiederholtem Foulspiel aufgefallenen Gegner „den dicken Klopper“ und später trat der soeben gefoulte Sebastian Groebe am Boden liegend nach. Roy Feldner erhielt beide Ampelkarten für wiederholtes Foulspiel. Das gleiche Schicksal ereilte Toni Fiedler und Sebastian Holling. Sehr fragwürdig erscheint auch heute noch die Gelb- Rote Karte gegen Martin Brundtke. Er blieb nach einer Tätlichkeit seines Gegenübers einfach stehen!!! 48 Verwarnungen teilen sich in 20 Karten für harte Foulspiele, 16-mal Meckern und auf 10 taktische Fouls. Alles in allem verursachten diese Strafen viel zu viele Ausfälle und genau so etwas wollen und müssen wir vermeiden!

Hier noch eine einfache Statistik – for the sake of fairness:

   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok