Seit 7. Juli bereiten sich die Lila- Weißen auf die Spielzeit 2011/12 vor. 12 Akteure trafen sich zum lockeren Auftaktspiel im Klettwitzer „Stadion am Windpark“. Einige Kiebitze hielten Ausschau nach neuen Gesichtern. Ihre Hoffnung konnte nur teilweise befriedigt werden. Es konnte kein neuer Spieler begrüßt werden. Dafür stellten Vereinschef Dieter Speckhardt, Mannschaftsleiter René Rohr und Trainer André Apelt einen Neuzugang im Trainer- Team vor. Sven Fischer, der zuletzt den FC Lausitz Hoyerswerda in der Bezirksklasse Dresden coachte, verstärkt mit Enthusiasmus und neuen Ideen die sportliche Leitung. Im Einklang mit André Apelt benannte er auch gleich seinen Anspruch, abwechslungs- und ideenreiche Trainingseinheiten anzubieten und ein offensivorientiertes Team aufzubauen. Doch zuerst stehen für die Kicker die beschwerlichsten Wochen des Jahres an – die Präparationsphase. Dazu sieht die Planung bis zum 1. Pflichtspiel, das am 13. August bei der BSG Chemie Schwarzheide steigt, 16 intensive Trainingseinheiten und die folgenden Testspiele vor:

 

Samstag - 09.07.2011 - Anstoß 16:00 Uhr bei der SV Merzdorf/Gröden 1:3 (1:1)

Beim letztjährigen Sechsten der Kreisliga Elbe- Elster unterlagen unsere Lila- Weißen zum Auftakt der neuen Serie mit 1:3. Christoph Burkert brachte den SV  in der 12. Minute in Front. Martin Brundtke egalisierte nach einem Eckball von Roy Feldner. Unser Team suchte spielerisch den Erfolg und vergab durch Marcus Korbin und Phillip Schindewolf weitere Chancen. Die Platzherren erzielten meist nach langen Bällen Gefahr und suchten zu Beginn der 2. Hälfte ihre Ordnung, als unsere Elf in der Offensive auf 4 Positionen umgestellt wurde. Doch der Erfolg blieb aus. Anders auf der Gegenseite. Der erste Vorstoß des SV endete mit einem umstrittenen Eckstoß. Aus diesem entwickelte sich die erneute Führung durch René Lunitz. Unsere Elf drängte nach vorn und vergab Möglichkeiten für 3 Spiele - Toni Fiedler, Marcus Korbin, Roy Feldner und auch Robert Scholl zwangen den Keeper zu Glanztaten. Die Platzherren zeigten sich bei Konterangriffen kreuzgefährlich und stellten kurz vor Ultimo den Endstand her. Ein guter Test für unser Team gegen einen motivierten, engagierten und zweikampfstarken Gegner, der unsere Schwächen aufzeigte.

Freitag - 15.07.2011 - 18:30 Uhr Anstoß in Klettwitz gegen die U23 des SV Einheit Kamenz 3:0 (2:0)

Mit 3:0 besiegten die Lila- Weißen am Freitagabend die für die Kreisoberliga Meißen neuformierte U23 des Sachsenligisten SV Einheit Kamenz. Die höherklassigen Gäste legten ein hohes Tempo vor, schufen aber keine Unordnung in den lila- weißen Reihen. Die Gastgeber setzten die taktische Marschroute der raumgreifenden, schnellen Angriffe hervorragend um. Zeitweise attackierten sie weit in des Gegners Hälfte. So erkämpfte sich auch Roy Feldner den Ball in Minute 29. Sofort bediente er den startenden Martin Brundtke, der aus spitzem Winkel knallhart vollstreckte. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte David Prasse nach einer Unsicherheit des Einheit- Schlussmannes gar auf 2:0. Den Gästen schmeckte das gar nicht und sie erhöhten nochmals den Druck, doch die Klettwitzer hielten zusammen die Führung fest. Sie erhöhten durch Marcus Korbin sogar noch auf 3:0 und hätten bei konsequnter Chancenverwertung durchaus höher gewinnen können

Samstag - 16.07.2011 –Anstoß  16:00 Uhr beim TSV Missen 72 2:4 (0:3)

Am Rande des Spreewalds kassierten die Lila- Weißen eine derbe 2:4 Pleite. Das Spiel entschied sich zwischen 30. und 33. Minute, als unser Team 3 Gegentore förmlich selbst vorbereitete. Zuvor knüpften die nach den schweren Einheiten gezeichneten Kicker an die Leistung des Vortages an - allein ein Erfolg fehlte. Die Willensfrage beantwortete die Elf in den zweiten 45 Minuten eindrucksvoll. Alexander Albrecht verkürzte auf 1:3 in Minute 61. Weitere Möglichkeiten erspielten sich die Gäste nun über die Außen, wogegen der TSV auf Konter lauerte. Eine Viertelstunde vor Ultimo knallte Martin Brundtke das Leder an den Pfosten. Im Gegenzug erhöhte der TSV. Doch die Lila- Weißen gaben nicht auf! Nur wenig später legte Benito Nolte den Ball Martin Brudtke mustergültig vor und der Goalgetter versenkte die Kugel. Ronny Panusch, Benito Nolte und AMrtin Woznica hätten das Spiel in der Schlussphase gar noch drehen können, allerdings fehlte noch etwas die Kraft für den präzisen Abschluss .

Freitag - 22.07.2011 – Anstoß in Klettwitz um 18:30 Uhr gegen den FSV "Glück Auf" Brieske/Senftenberg

Der Absteiger aus der Brandenburg- Liga präsentierte sich im „Stadion am Windpark“ als spritziges und torhungriges Team. Unsere Jungs standen 20 Minuten ehrfürchtig neben ihren Gegnern. In dieser Zeit markierte Georg Hübner mit 2 Treffern den verdienten Vorsprung. Bis zum Pausenpfiff kontrollierten die Gäste das Geschehen und erhöhten durch Ralf Löwa auf 3:0. In der zweiten Hälfte verkrafteten unsere Jungs das schnelle 0:4 durch Phillip Jautze und boten dem Gegner Paroli. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit und Konzentration wäre das verdiente Ehrentor oder auch noch ein weiterer Treffer möglich gewesen. Christian Rabe stellte in der 70. Minute den Endstand von 0:5 her. Auffällig: unser Ex- Torjäger David Schwandt ist bis dato noch nicht ins Offensivspiel eingebunden. Seine Stärken kommen im Briesker System noch nicht zur Geltung! Und: unsere Jungs konnten läuferisch trotz einer Woche weniger Training über 90 Minuten mithalten!

Samstag - 23.07.2011- Anstoß 15:00 Uhr beim SV Aufbau Oppelhain

Einen Tag nach dem läuferisch extrem aufwendigen Spiel gegen das Aushängeschild des Fußballkreises gastierten unsere Lila- Weißen im Elbe- Elster Kreis beim SV Aufbau Oppelhain, wo unsere Jungs über 90 Minuten dominierten. Die Platzherren legten mit ihrem schnörkellosen Konterspiel jedoch so manche Schwachstelle in der VfB- Defensive offen. Ihr erster Angriff führte bereits in Minute 9 zum Erfolg. Doch postwendend egalisierte Roy Feldner vom Elfmeter- Punkt. Während unsere Jungs auf dem engen Platz die spielerische Lösung suchten, antworteten die Aufbau- Kicker mit Kick-and-Rush. So erzielten sie auch nach 19 Minuten ihre erneuet Führung. Zwar stark abseitsverdächtig, doch der Treffer zählte. Und nach einer halben Stunde Spielzeit erhöhten sie gar. Kurz vor dem Seitenwechsel kombinierten Andreas Münch und Martin Woznica über die linke Bahn. Der Pass auf Martiun Brundtke mündete im Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite stellten die Hausherren den alten Abstand mit einem geschenkten Elfmeter wieder her. Chancen über Chancen vergaben unsere Jungs in der zweiten Hälfte. Die Platzherren erhöhten nach 70 Minute per Konterattacke auf 5:2. Dank größerer Kraftreserven verkürzten Martin Brundtke und Christian Most noch auf 4:5. Bei besserer Ausnutzung der Tormöglichkeiten wäre gar ein Sieg möglich gewesen!

Freitag - 29.07.2011 – Anstoß in Klettwitz um 18:00 Uhr gegen den SV Großräschen II

Gegen den Kreisligaaufsteiger feierten unsere Lila- Weißen ihren zweiten Vorbereitungssieg. Roy Feldner startete die Torreigen mit einem lupenreinen Hattrick zwischen der 12. Und 31. Minute. Benito Nolte erhöhte. In der zweiten Hälfte galt die Konzentration auch weiter dem Erspielen von Abschlussmöglichkeiten. Dabei zeigten sich unsere Jungs sehr effektiv. Roy Feldners Tor in Minute 55 folgte nur 60 Sekunden später das 6:0 durch Toni Fiedler. Andreas Münch, Christian Most und Sebastian Gröbe erhöhten auf 9:0. Erst danach mangelte es an Einsatz und Deckungstreue im VfB- Team. Den ersten Treffer der Gäste beantwortete erneut Toni Fiedler. Als die Gäste gar zum zweiten Mal trafen zeigte sich Andreas Münch. Er erhöhte auf 12:2. Kurz vor Spielschluss verkürzten die SVG- Kicker auf 3:12. In diesem Spiel offenbarten sich die unterschiedlichen Trainingszustände beider Teams

Sonntag - 31.07.2011 – Anstoß um 14:00 Uhr Friedersdorf gegen TSV Radeburg

Die Spielabsage traf über 3 Ecken Minuten vor der Abreise ein, so dass wir umsonst gen Friedersdorf reisten! 

Freitag - 05.08.2011 – Anstoß um 18:30 Uhr beim Welzower SV Borussia II

76% Ballbesitz, technische Überlegenheit und ein deutliches Chancenplus mündeten in einem mageren 1:0 Erfolg bei der Reserve des Welzower Borussia. Martin Brundtke traf nach 64 Minuten per Nachschuss zum Sieg. Zuvor konnte der Welzower Schlussmann einen 25 Meterkracher von Marius Konczak nicht festhalten. Während der kompletten Spielzeit zeigten sich unsere Lila- Weißen zu kompliziert im Spielaufbau und nicht zielstrebig genug im Abschluss. Den Sieg verdienten sich unsere Jungs jedoch mit einer souveränen Defensivleistung und der nötigen Ausdauer im Offensivspiel. 

Sonntag - 07.08.2011 – Anstoß um 15:00 Uhr zum Amtsturnier in Schipkau

 
   
© vfbklettwitz.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok